Am Mittwoch (1. September 2021) wird der SPD Ortsverein Ginsheim-Gustavsburg seinen Bewerber für die Wahl des Bürgermeisters am 5. Dezember 2021 in einer öffentlichen Mitgliederversammlung nominieren. Diese findet um 19:00 Uhr in den Burg-Lichtspielen im Stadtteil Gustavsburg statt.

SPD Co-Vorsitzende und Erste Stadträtin Susanne Redlin dazu

„Der Vorstand wird den Mitgliedern des Ortsvereins an diesem Abend eine Persönlichkeit zur Kandidatur vorschlagen, die an die gute und erfolgreiche Arbeit sozialdemokratischer Bürgermeister in Ginsheim-Gustavsburg anknüpfen wird und den Stillstand der vergangenen fünfeinhalb Jahre überwinden kann“, so SPD Co-Vorsitzende und Erste Stadträtin Susanne Redlin.

Die SPD Ginsheim-Gustavsburg und ein neuer Bürgermeister wollen das traditionell gute und solidarische Miteinander zwischen den vielfältig engagierten Bürgern in den zahlreichen Gruppen und Vereinen, den Glaubens­gemeinschaften und der Kommunalpolitik nach Kräften fördern.

Der SPD Vorstand setzt daher bei der Nominierung auf eine Persönlichkeit, die sich dem Wohl der Menschen vor Ort verbunden und verpflichtet fühlt. Eine kommunalpolitisch erfahrene Person, die gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Herausforderungen anpackt und Lösungen für die akuten kommunalpolitischen Themen anbietet.

Bürger können an der Nominierungsversammlung teilnehmen

„Wer neugierig auf die SPD Kandidatin / den SPD Kandidaten ist, ist herzlich eingeladen an der öffentlichen Nominierungsversammlung teilzunehmen und im Anschluss an die Wahl mit ihr oder ihm ins Gespräch zu kommen“, lädt Michael Schulz alle Bürger zu dieser Veranstaltung ein.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage werden die Besucher der Nominierungsversammlung gebeten, einen Nachweis nach der sogenannten „3G-Regel – Geimpft, Genesen oder Getestet“ vorzuweisen.