Am Montag (6. Dezember 2021) gab der designierte Kanzler Olaf Scholz im Willy-Brandt-Haus in Berlin die Ministerposten der SPD bekannt. Dabei verkündete er auch, dass Karl Lauterbach neuer Bundesgesundheitsminister wird.


Keine Kürzungen im Gesundheitssystem

Lauterbach selbst bedankte sich für das Vertrauen. Er sagte, Impfen sei das zentrale Mittel im Kampf gegen die Coronapandemie, die länger dauern werde als viele meinen. Er kündigte zudem an, es werde keine Kürzungen im Gesundheitssystem geben. Mitten in der Hochphase der vierten Corona-Welle wird er das Amt vom scheidenden Amtsinhaber Jens Spahn übernehmen.

Das sind die Ministerposten der SPD:

  • Innenministerium: Nancy Faeser
  • Verteidigungsministerium: Christine Lambrecht
  • Ministerium für Bauen & Wohnen: Klara Geywitz
  • Ministerium für Arbeit & Soziales: Hubertus Heil
  • Gesundheitsministerium: Karl Lauterbach
  • Entwicklungsministerium: Svenja Schulze
  • Kanzleramt: Wolfgang Schmidt

Auch die FDP hat ihre Minister bereits bekannt gegeben:

  • Finanzministerium: Christian Lindner
  • Justizministerium: Marco Buschmann
  • Ministerium für Bildung und Forschung: Bettina Stark-Watzinger
  • Ministerium für Verkehr und Digitales: Volker Wissing

Minister der Grünen sind ebenfalls bekannt:

  • Landwirtschaftsministerium: Cem Özdemir
  • Umweltschutzministerium: Steffi Lemke
  • Familienministerium: Anne Spiegel
  • Außenministerium: Annalena Baerbock
  • Ministerium für Wirtschaft und Klima: Robert Habeck
  • Vize-Kanzler: Robert Habeck