SPD Bingen. „Der Graben des unterhalb des Dromersheimer Hörnchens gelegenen Gebiets „Im Berfort“ war seit einiger Zeit stark mit Gras und Wildpflanzen zugewachsen.“, erklärt SPD Stadtratsmitglied Corinna Brück.

Da das Gebiet in der Senke bei Starkregenereignissen sehr in Mitleidenschaft gezogen wird und das Wasser dann auch in den Wirtschaftsweg und die oberen Ortsstraßen geschwemmt wird, hat sich die Binger SPD für die Pflege des Grabens eingesetzt. „Das Mähen ist hier unerlässlich, um es mit den vom Hörnchen kommenden Wassermassen aufzunehmen.“, ergänzt SPD Stadtratsmitglied Tom Schumacher.

Auf Anfrage beim zuständigen Servicebetrieb der Stadt Bingen wurde umgehend Abhilfe geschaffen und der untere Teil des Grabens noch am Folgetag durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung gemäht. Da das Mähen der Gräben generell in Intervallen von einer Fremdfirma durchgeführt wird, wird diese Arbeit auch im oberen Grabenverlauf von dieser erledigt.

Daher bedankt sich die SPD bei den städtischen Verantwortlichen für das rasche Handeln bei der Beseitigung des Problems im unteren Teil des Ablaufgrabens.