Spaziergänger-Demonstration mit mehreren hundert Menschen in Oppenheim

Zeitgleich fand eine Gegendemonstration auf dem Marktplatz statt

3576

Am Montagabend (10. Januar 2022) waren mehrere hundert Menschen in Oppenheim unterwegs, um sich in Form eines Spaziergangs gegen die Corona-Maßnahmen zu positionieren. Zeitgleich fand eine Gegendemonstration auf dem Marktplatz statt, zu der die SPD, die Linke und die Alternative Liste Oppenheim aufgerufen hatten. BYC-News war vor Ort.


Spaziergänger änderten ihre Route

Während sich rund 300 bis 400 Spaziergänger gegen 18:00 Uhr an der Kirche in Oppenheim versammelten, war die Kundgebung der rund 50 Gegendemonstranten auf dem Marktplatz bereits in vollem Gange.

Die Coronamaßnahmenkritiker, die eigentlich an dem Marktplatz vorbeigelaufen wären, hatten sich jedoch dazu entschieden, vorher abzubiegen und eine Parallelstraße entlang zu laufen. Grund dafür war die vorherige Ankündigung der Gegendemonstration mit Ortsangabe in den sozialen Medien. Ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Gruppen gab es daher nicht.

Parolen wie „Nazis raus“ und „Wir impfen euch alle“

Das hielt die Gegendemonstranten jedoch nicht davon ab, denen aufgrund des Umweges rund 50 Meter entfernten Spaziergängern, ihre Meinung entgegen zu rufen. Darunter Parolen wie „Nazis raus“ und „Wir impfen euch alle“. Unbeirrt dessen setzten die Spaziergänger ihren Marsch fort. Gegen 19:00 Uhr waren beide Versammlungen beendet.

Einsatzkräfte von der Polizei und dem Ordnungsamt waren vor Ort im Einsatz. Neben der Überwachung der Einhaltung der geltenden Coronaregelungen und behördlichen Auflagen, standen die Einsatzkräfte in engem Austausch mit den jeweiligen Ordnungs- und Versammlungsbehörden.