Spaß am Unterwegssein, Treffen mit Gleichgesinnten, Beherrschen der Technik, sportliche Herausforderung, ein Hauch von Freiheit und Abenteuer, das Genießen der Landschaft: Für Biker gibt es viele Gründe, die das Motorradfahren zum für sie schönsten Hobby machen.

Nicht immer nur Spaß

Eine Motorradtour ist allerdings nicht immer nur Spaß auf zwei Rädern. Denn gerade zu Beginn der Saison registriert die Polizei immer wieder viele Unfälle mit getöteten und verletzten Motorradfahrenden – auch, weil sie im Gegensatz zu Autofahrern keine Knautschzone haben. Allein im vergangenen Jahr starben 32 Biker auf rheinland-pfälzischen Straßen. Die Verkehrsunfälle mit Motorradbeteiligung reduzierte sich jedoch von 2656 Fällen im Jahr 2019 auf 2434 Fälle im Jahr 2020.

Hauptunfallursache Selbstüberschätzung

Zu den Hauptunfallursachen zählen nach wie vor überhöhte Geschwindigkeit, zu geringer Abstand sowie Fehler beim Überholen und Abbiegen. Weiterhin ist die Selbstüberschätzung der Fahrer – gerade zu Beginn der Saison – zu nennen. Zudem sind zu schnelle und überlaute Biker regelmäßig Gegenstand von Beschwerden aus der Bevölkerung.

Um die Unfallentwicklung der vergangenen Jahre weiter zu reduzieren, startete die rheinland-pfälzische Polizei die Motorrad-Kampagne „Sicher ankommen“, die Motorradfahrende, insbesondere in beliebten Bike-Regionen, sensibilisieren soll.

Damit der Saisonstart unfallfrei gelingt, hier ein paar wichtige Tipps des Motorrad-Experten-Teams der Polizei Rheinland-Pfalz:

Technik und Sicherheit

  • Checken Sie gründlich Ihre „Maschine“ nach der Winterpause.
  • Beachten Sie insbesondere Bremsen, Beleuchtung und Bereifung mit     vorgeschriebenem Luftdruck.
  • Schützen Sie sich mit geeigneter Motorradschutzbekleidung! Zur      gesamten Ausrüstung gehören: Motorradhelm, Leder- oder      Textilkombination, Motorradhandschuhe und Stiefel.
  • Verwenden Sie Protektoren, die das Verletzungsrisiko bei Stürzen    vermindern.
  • Nutzen Sie auffällige Reflektoren oder Warnwesten, damit sind Sie besser erkennbar sind und früher gesehen werden.

Fahrtipps

  • Fahren Sie vorschriftsmäßig immer mit Licht.
  • Fahren Sie defensiv und überschätzen Sie sich nicht.
  • Fahren Sie vorausschauend.
  • Seien Sie stets bremsbereit.
  • Kündigen Sie Überholmanöver frühzeitig und deutlich an.
  • Schneiden Sie keine Kurven.
  • In Kurven und bei Nässe müssen Sie besonders gefühlvoll bremsen.
  • Absolvieren Sie nach längeren Fahrpausen ein Motorrad-Sicherheitstraining.
  • Halten Sie bei Ausfahrten in der Gruppe genügend Abstand, fahren     Sie versetzt und überholen Sie nicht untereinander.
  • Fahren Sie rücksichtsvoll und vermeiden Sie unnötigen     Motorradlärm.

Zudem betont die Polizei: Ein Frühjahrsputz betrifft nicht nur das eigene Zuhause. Auch das Motorrad will, bevor es wieder ausgefahren wird, frühlingsfit gemacht werden. Unterstützung findet man bei jedem Fachhändler.

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz empfiehlt Bikerinnen und Bikern, sich auf den ersten Kilometern nach jedem Neustart unbedingt „warm“ zu fahren.

Schließen Sie sich durch rücksichtsvolle und gelassene Fahrweise der Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrat „Vision Zero“ an: Keiner kommt um. Alle kommen an.