Teil 3 der Interview-Reihe mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim | Schon im jungen Alter sind Kinder oft fasziniert von der Feuerwehr. Die großen, roten Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn, die Ehrenamtlichen, die im Einsatzfall anderen Menschen helfen und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft sind nur drei von vielen Gründen, weshalb Kinder und Jugendliche sich für die Feuerwehr interessieren. In der Jugendfeuerwehr Biebesheim haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich schon früh zu engagieren und Großartiges zu erleben. BYC-News sprach mit Gunther Wienold, dem Gemeindebrandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim, und mit Andreas Wondra, Gruppenführer und Medienbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim darüber.


Die Jugendfeuerwehr Biebesheim besteht aktuell aus 14 Mitgliedern

Sie bietet Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren die Möglichkeit, die spannende Thematik der Feuerwehr kennenzulernen. Jeden Mittwoch von 18:00 – 20:00 Uhr findet die Jugendübung statt, welche von den aktiven Einsatzkräften der Feuerwehr Biebesheim betreut und durchgeführt wird. Die Grundlagen der Feuerwehr sowie Teamgeist werden in dieser Zeit vermittelt. Entsprechende Schutzkleidung für die Übungen stellt die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim zu Verfügung. Außerdem besteht für die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, an Ausflügen teilzunehmen und so eine spannende Zeit zu erleben.

Der Spaß und die sinnvolle Beschäftigung stehen im Vordergrund

„Unsere Jugendfeuerwehr macht im Großen und Ganzen genauso die Übungen wie unsere Einsatzabteilung. Natürlich gibt es auch ab und zu mal ein Wettkampf und es steht auf jeden Fall der Spaß und die sinnvolle Beschäftigung im Vordergrund“, sagt Wondra.

„Eigentlich verkaufen sich die ganzen Jugendfeuerwehren auch zu schlecht. Man bekommt sämtliche Kleidung gestellt und zahlt keine Mitgliedsbeiträge. Auch wenn wir wegfahren mit der Jugendfeuerwehr, wird das immer bezuschusst. Fahr privat mal mit zwei Elternteilen und zwei Kindern in den Europapark, das ist irre was man da bezahlt. Über die Jugendfeuerwehr bekommt man da Zuschüsse und kann das immer anders machen. Wir fahren beispielsweise mal in ein Zeltlager oder machen ein Ausflug ins Kino“, ergänzt Wienold.

„Was ich nächstes Jahr auch noch einführen möchte, ist eine Kinderfeuerwehr. Denn 10 Jahre ist eigentlich ein sehr spätes Alter, um bei der Feuerwehr mitzumachen. Wir würden gerne auch schon interessierten Kindern ermöglichen, etwas bei der Feuerwehr zu machen. Ich hoffe sehr, dass das klappt. Denn dafür benötigt man ja dann auch geschultes Personal und ausgebildete Pädagogen“, so Wienold.

Interessierte Kinder (ab 10 Jahre) und Jugendliche können ganz ohne Voranmeldung zu einer Übung der Jugendfeuerwehr vorbeikommen, um einen Einblick zu bekommen. Die Übungen finden jeden Mittwoch von 18:00 – 20:00 Uhr am Feuerwehr Gerätehaus im Flochheimer Weg 1 in Biebesheim statt.

Weitere Teile der BYC-News Serie

BYC-News hat in dem Interview mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim noch über weitere Themen gesprochen, welche die Arbeit der Einsatzkräfte betreffen. Die Berichte werden in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Weitere Teile der BYC-News Serie

BYC-News hat in dem Interview mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim noch über weitere Themen gesprochen, welche die Arbeit der Einsatzkräfte betreffen. Die Berichte werden in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Teil 1: Die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein besteht seit 1936

Teil 2: Freiwillige Feuerwehr Biebesheim – Es werden immer weniger Aktive

Teil 3: Sich engagieren und Großartiges erleben bei der Jugendfeuerwehr Biebesheim

Teil 4: Die Freiwillige-Feuerwehr Biebesheim als passives Mitglied unterstützen

Teil 5: Freiwillige Feuerwehr Biebesheim: Einsätze die im Gedächtnis bleiben