Am Donnerstag (21. April 2022) kam es gegen 11:30 Uhr zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Wormser Polizei in Osthofen. Ein Mann mit psychischen Auffälligkeiten randalierte in einem Wohnhaus und verbarrikadierte sich in seiner Wohnung. BYC-News war vor Ort.


Feuerwehr Worms und Osthofen im Einsatz

Trotz mehrfacher Aufforderung durch die Polizei die Wohnung zu öffnen, verweigerte der Mann die Kontaktaufnahme und blieb in seiner Wohnung. Der Bereich um den Einsatzort wurde durch die eingesetzten Polizeikräfte weiträumig abgesperrt. Aus Sicherheitsgründen wurden mehrere Rettungswagen sowie die Feuerwehr Worms und Osthofen am Einsatzort in Bereitstellung gebracht.

Sondereinsatzkommando (SEK) wurde nachalarmiert

Das mittlerweile nachalarmierte Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei Rheinland-Pfalz konnte mit Hilfe der Drehleiter in das Obergeschoss des Wohnhauses gefahren werden. Aus dem Drehleiterkorb heraus konnte eine Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person hergestellt werden. Der Mann ließ sich durch die Beamten überzeugen und konnte aus dem Wohnhaus im Anschluss begleitet werden. Aufgrund der psychischen Ausnahmesituation wurde er dem Rettungsdienst und einem Notarzt übergeben. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert.

Aktuelle Nachrichten aus der Region Alzey-Worms bei Facebook: Jetzt Abonnieren