Auf der L425 kam es bei Gau-Bischofsheim am Montagabend (20. Juni 2022) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer mittelschwer verletzt wurde. Polizei, Rettungsdienst und ein Notarzt waren im Einsatz.


Verkehrsunfall im Einmündungsbereich

Gegen 18:15 Uhr war der Fahrer eines Ford Mondeo aus Harxheim in Richtung Mainz-Ebersheim unterwegs. Aus aktuell noch ungeklärter Ursache kam es auf Höhe der Steigstraße, der Zufahrt nach Gau-Bischofsheim zum Zusammenstoß zwischen einem Rennradfahrer und dem silbergrauen Ford. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß über die Motorhaube und die Windschutzscheibe der Limousine geschleudert und blieb auf dem Asphalt der L425 liegen. Der Aufprall war so heftig, dass der Rahmen des Rennrades brach. Ersthelfer kümmerten sich um den verletzen Zweiradfahrer. Auch der Autofahrer benötigte nach dem Unfall medizinische Hilfe.

Medizinischer Notfall als Unfallursache

Nach ersten Erkenntnissen von BYC-News kann ein medizinischer Notfall als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Der PKW war mit einer Dashcam ausgestattet, welche jetzt für die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache helfen könnte. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

PKW nach dem Unfall nicht mehr Fahrbereit

Im Einsatz waren neben einer Streife der Polizei auch ein Notarzt und zwei Rettungswagen. Der Fahrradfahrer wurde vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Ford verblieb nach Erstversorgung durch die medizinischen Einsatzkräfte an der Unfallstelle. Sein Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr Fahrbereit und musste von einem ortsansässigen Abschleppdienst abgeschleppt werden. Die Straße konnte gegen 19:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion 3 unter der 06131 65 43 10 zu melden.