Am Sonntagmittag (29. August 2021) gegen 12:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn  A67 bei Rüsselsheim. Der Fahrer eines Sportwagens wurde dabei schwerst verletzt.

Von der Fahrbahn abgekommen und in einer Böschung gelandet

Der 64 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Böblingen befuhr die Autobahn mit seinem Sportwagen aus Darmstadt kommend. Kurz vor dem Rüsselsheimer Dreieck kam er plötzlich mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der Wagen geriet unter die rechten Schutzplanken und kam in der dahinterliegenden Böschung zum Stillstand.

Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Sein Fahrzeug wurde stark beschädigt und weist einen Sachschaden von rund 60.000 Euro auf.

Andere Verkehrsteilnehmer handelten vorbildlich

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war kein anderes Fahrzeug an dem Unfallhergang beteiligt. Allerdings macht die Polizei auf die große Hilfsbereitschaft der anderen Verkehrsteilnehmer aufmerksam, die unmittelbar nach dem schweren Unfall Erste Hilfe leisteten.

Der Fahrer verstarb abschließend im Krankenhaus

Die Polizei teilte am Montagnachmittag (30. August 2021) mit: Nach dem schweren Verkehrsunfall mit einem Sportwagen am Sonntagmittag auf der A67, ist der 64 Jahre alte Fahrer aus dem Landkreis Böblingen am Montag (30.08.) in einem Krankenhaus seinen hierbei erlittenen schweren Verletzungen erlegen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.