In der Zeit zwischen Samstagabend (16. Oktober 2021) auf Sonntagmorgen (17. Oktober 2021) wurde der Grillplatz und die Umgebung am Ikasee in Ingelheim am Rhein von bislang noch unbekannten Personen verwüstet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.


Massive Holzbänke heraus gerissen

Spaziergänger hatten die Verwüstung gegen 10:20 Uhr am Sonntagmorgen entdeckt. Die Passanten meldeten sich daraufhin bei der Polizei und erklärten, dass der Grillplatz vermüllt und Sitzgelegenheiten zerstört worden seien. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass mehrere massive Holzbänke sowie eine Tischplatte herausgerissen wurden. Teilweise wurden die Rücklehnen der Bänke sowie ein Miet-Fahrrad der MVG in den Ikasee geworfen. Über eine größere Fläche war Müll verteilt und auch im Gewässer waren Plastikmüll und Flaschen zu finden. Auf dem Weg vom Ikasee zum Spielplatz wurden zudem auch mehrere Pflanzen rausgerissen und Müll dort verteilt.

Bürger wünschen sich mehr Überwachung

Immer mehr Bürger aus Ingelheim wünschen sich an dieser Stelle eine Kameraüberwachung und mehr Kontrollen durch die Stadt Ingelheim. Der unmittelbar angrenzende Spielplatz und der Bolzplatz sollen ungefährlich für die Kinder sein und auch noch viele Jahre benutzbar. Vermehrt kommt es gerade am Ikasee zu Verunreinigungen und Verwüstungen. Einige Passanten räumen dort in der Zwischenzeit schon während ihrer Freizeit auf.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ingelheim unter der Telefonnummer 06132 – 65510 zu melden