In der Egstedter Straße in Uhlerborn werden ab 22. November bis voraussichtlich 10. Dezember 2021 Sanierungsmaßnahmen durchgeführt, um den Standort der im Wendehammer gepflanzten Pappel zu verbessern.


Baumwurzeln verursachen Straßenschäden

Da die Baumwurzeln den Belag heben, sollen die Pflanzscheibe vergrößert und in diesem Zuge die Straße entsiegelt werden. Hierdurch kann das anfallende Oberflächenwasser direkt zu den Wurzeln gelangen und die Pappel kann ihre natürliche Funktion als „Klimaanlage“ besser ausfüllen. Außerdem werden so die Stolperfallen entfernt, die durch die Anhebung der Entwässerungsrinne und den Straßenbelag entstanden sind.

Insgesamt wird mit derartigen Maßnahmen die Idee der „Schwammstadt“ umgesetzt. Damit gemeint ist die Versickerung von Niederschlag möglichst noch vor Ort. „Im Sinne einer klimaresilienten Stadt sind Maßnahmen wie diese sehr wichtig, um Bäume so gut wie möglich zu erhalten und ihre natürlichen Klimaschutzfunktionen vollauf zur Geltung zu bringen“, erläutert die Beigeordnete und Umweltdezernentin Dr. Christiane Döll.