Am frühen Mittwochabend (4. Januar 2023) kam es gegen 17:20 Uhr in der Weiherstraße in Taunusstein (Rheingau-Taunus-Kreis) ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Zwei Frau erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Eine Fußgängerin erfasst, eine Weitere zwischen zwei Fahrzeugen eingeklemmt

Ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Taunusstein fuhr mit seinem BMW die Weiherstraße entlang in Richtung Marktplatz. Zeitgleich wollte eine 63 Jahre alte Frau aus Taunusstein zu Fuß die Weiherstraße in Höhe Hausnummer 15a von rechts nach links überqueren. Vermutlich bemerkte der 18-Jährige die Fußgängerin zu spät, und wollte nach links ausweichen, was ihm jedoch nicht mehr gelang, sodass sein Wagen dennoch die 63-Jährige erfasste.

Weiterhin stieß der 18-jährige gegen die auf der linken Straßenseite geparkten Wagen, wodurch er mehrere Autos ineinander schob. Eine 59-jährige Taunussteinerin, die dort gerade in ihren geparkten Hyundai einsteigen wollte, wurde von einem der Fahrzeuge getroffen und dadurch zwischen den beiden Autos eingeklemmt.

Gesamtschaden in Höhe von 40.000 Euro

Beide Frauen erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Wiesbaden und Limburg gebracht. Der 18 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt. Zudem wurden bei dem Unfall insgesamt fünf Autos beschädigt, wodurch ein Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro entstand.

Zur Klärung der Unfallursache sowie des genauen Hergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Für die Unfallaufnahme sowie die Rettungsmaßnahmen musste die Straße bis in den späten Abend hinein voll gesperrt werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizeistation Bad Schwalbach unter der Telefonnummer 06124-70780 zu melden.