Nach zweijähriger Pause feiert die Stadt Oppenheim am zweiten Wochenende im August (12. bis 15.) wieder ihr traditionelles Weinfest. Zahlreiche Stände und ein musikalisches Bühnenprogramm laden ein zu einem genussvollen Weinvergnügen rund um das historische Rathaus in der Altstadt.


Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg

„Das Weinfest ist der alljährliche Höhepunkt in unserem Veranstaltungskalender. Zwei Jahre mussten wir in kleinem Format improvisieren – umso mehr freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr wieder wie gewohnt feiern dürfen. Das Weinfest ist für viele
Oppenheimerinnen und Oppenheimer ein fester Termin in ihrem Kalender und wichtig für das Wir-Gefühl in unserer Stadt“, so Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg.

Vorbereitet wird das Fest von der Gemeinschaft Oppenheimer Weinfest (GOW), in der neben der Stadt auch die verschiedenen Standbetreibereine Stimme haben. In diesem Jahr dürfen sich die Gäste auf Bewährtes, aber auch auf einige Neuerungen freuen. Natürlich wird

Sepp Glaninger im Rahmen der Eröffnungsfeier wieder die beliebte Oppenheim-Hymne singen, aber er wird es diesmal nicht ganz allein tun. Wer ihn auf der Bühne begleiten wird, wollen die Organisatoren aber noch nicht verraten.

Glas „Oppenhearted“

Auch ein besonderes Weinfestglas wird es wieder geben. Das Motiv ist in diesem Jahr eine Kreation der Oppenheimer Landmenschen. „Das ist ein Wechsel von dem bisherigen Konzept – aber das Motiv „Oppenhearted“ hat intern auf Anhieb überzeugt. Es passt gut in unsere Zeit, denn es ist genau das, was wir uns wünschen und was die Menschen in Oppenheim auszeichnet. Wir sind sehr gespannt, wie es bei den Weinfestbesuchern ankommt. Das neue Oppenheim-Glas wird nach dem Weinfest auch das ganze Jahr über in der Touristinfo für 3,50 Euro erhältlich sein“, berichtet Rautenberg weiter.

Zwei neue Weinstände

„Zudem werden zwei neue Weinstände auf dem Oppenheimer Weinfest vertreten sein. Sowohl das Weingut Siliushof aus Dienheim und der CVO sind erstmals mit dabei und schenken Weine aus Oppenheimer Lagen aus. Von den Partnerstädten ist Sant‘ Ambrogio in diesem Jahr wieder mit verschiedenen Rotweinen vertreten. Insgesamt haben die Besucherinnen und Besucher zwischen 19 Weinständen die Wahl. Insgesamt stehen damit rund 200 verschiedene Weine zum Ausschank bereit“, ergänzt Frank Dahlem, Sprecher der Oppenheimer Weinbergsbesitzer. Damit niemand hungern muss und es für den alkoholischen Genuss eine gute Grundlage gibt, ist auch für ein reiches Speisenangebot gesorgt. Selbstverständlich gibt es auch alkoholfreie Durstlöscher.

Zahlreiche Ehrengäste

Zur Eröffnungsfeier am Freitagabend (9.) um 19.30 Uhr werden wieder viele Ehrengäste auf dem Marktplatz erwartet. Darunter die rheinhessische Weinprinzessin Mirjam Bäßler und die pfälzische Weinkönigin Sophia Hanke. Sie kommt in Begleitung des Präsidenten der SGD Süd, Hannes Kopf, der vom Oppenheimer Weinfest aus eine besondere Botschaft in die Antarktis schicken möchte. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgen „Tschau Johnny!“, „Pirm Jam“, „Blue Jeans“, das „Duo Vino“, die Oppenheimer Stadtkapelle, DJ Dominik Remers oder „Online Acoustic Lounge“.

Alle Details zum Programm und auch der Standplan sind nachzulesen auf der Internetseite der Stadt Oppenheim.