Am Mittwoch (6. Oktober 2021) kam es auf der Augusstraße in der Mainzer Oberstadt gegen  14:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei der ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes beteiligt war. BYC-News war vor Ort.


Bei Einsatzfahrt ins schlingern gekommen

Der Rettungswagen des DRK, der in der Binger Straße stationiert ist, war mit Sondersignal auf dem Weg zu einem Notfall. Der RTW, der mit drei Personen besetzt war, verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle, kam in Höhe des Novotel-Hotels von der Fahrbahn ab, kippte auf die linke Fahrzeugseite und kam an einer Laterne zum Stehen.

Glücklicherweise keine Verletzten

Bei dem Unfall kamen glücklicherweise keine Personen zu schaden. Die drei Insassen des Rettungsfahrzeuges wurden jedoch vorsorglich, nach erster Sichtung durch einen hinzugerufenen Notarzt, in umliegende Krankenhäuser verbracht. Das Fahrzeug wurde nach der Unfallaufnahme durch einen Abschleppdienst aufgerichtet und anschließend abgeschleppt. Wie hoch der Sachschaden am Fahrzeug und der Laterne ist, ist aktuell unklar.

Größerer Rückstau und Fahrplan-Verspätungen

Da das Einsatzfahrzeug die rechte Fahrspur in der Augusstusstraße blockierte, wurde die Verkehrsführung an der Unfallstelle einspurig vorbeigeführt. Hier kam es zu einem Rückstau bis zur Pariser Straße. Auch die Busse der Mainzer Mobilität und der ORN waren davon betroffen. Es kam zu Verspätungen im Fahrplan. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Mainz mit drei Fahrzeugen, die Polizei Mainz mit zwei Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen.