Am Sonntagabend (19. Juni 2022) kam es gegen 18:00 Uhr zu einem Rettungseinsatz auf dem Rhein, bei dem Passanten einer Frau vermutlich das Leben retteten. Der Vorfalle ereignete sich im  Bereich der Parkinsel am Kiesstrand in Ludwigshafen.


Die Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht

Eine Frau war im Bereich der Parkinsel bis etwa zur Hüfte in den Rhein gegangen. Aufgrund der dortigen Strömung wurde sie in den Rhein gerissen und konnte sich nicht mehr eigenständig an Land retten. Passanten erkannten die lebensbedrohliche Situation sofort, gelangten zu der Frau und brachten sie sicher ans rettende Ufer. Dort wurde sie von einem Notarzt versorgt und anschließend zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

Erneut weist die Wasserschutzpolizei Rheinland-Pfalz auf die Gefahren des Schwimmens in Fließgewässern hin. Vermeintlich harmlose Abkühlungsversuche können gefahrenträchtig sein und sollten unbedingt vermieden werden. In den vergangenen Tagen war es mehrfach zu Einsätzen auf dem Rhein gekommen, beispielsweise am 17. Juni auf dem Rhein zwischen Eich und Biebesheim sowie am 18. Juni auf dem Rhein bei Bingen.