Budenheim | Am frühen Mittwochabend (5. Mai 2021) kam es gegen 18:45 Uhr auf dem Rhein zwischen Budenheim und Walluf zu einer Rettungsaktion an dem Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst von beiden Rheinufern beteiligt waren. BYC-News war vor Ort.

Segler war in Not geraten

Weil ein Sportsegler mit seinem Boot auf dem Rhein bei Budenheim gekentert und umgestürzt war, dazu immer weiter Rhein abwärts trieb, wählten Passanten den Notruf. Die Person konnte von den Einsatzkräften schnell ausfindig gemacht werden. Der Mann hatte allerdings Probleme aus eigener Kraft an Land zu kommen. Daher wurden zahlreiche Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehren tätig.

Glücklicherweise war der Segelbootführer wohlauf

Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Bootsführer erreicht hatten, sicherten sie ihn mit ihren Booten. Letztlich konnte der in Not geratene Mann durch Rettungsschwimmer der Feuerwehr gerettet werden. Er blieb unverletzt. Da er sich jedoch sehr lange in dem kalten Wasser aufhielt, zog er sich trotz seiner guten Ausrüstung eine leichte Unterkühlung zu. Er wurde für weitere Untersuchungen dem Rettungsdienst vor Ort übergeben.

Im Einsatz waren:

  • die Polizei Mainz
  • die Wasserschutzpolizei
  • der Rettungsdienst
  • die Berufsfeuerwehr Mainz
  • die Freiwillige Feuerwehr Budenheim
  • die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Eltville am Rhein – Stadtteil Eltville
  • die Freiwillige Feuerwehr Oberwalluf
  • die Freiwillige Feuerwehr Niederwalluf