Das seit Mitte 2018 beliebte Repair-Café in Budenheim ist nach der Coronapause nun wieder geöffnet. Jeden dritten Donnerstag im Monat rettet das aktuell siebenköpfige Team Geräte davor, entsorgt zu werden. Das freut nicht nur die Besitzer, es trägt auch zum Umweltschutz bei, da Ressourcen geschont werden.


Unterstützt von der Gemeinde Budenheim

Zoran Werner (†) rief die Idee des Repair-Cafés 2018 im Seniorenbeirat in Budenheim ins Leben und stieß damit auf Zustimmung. Mitstreiter konnten per Mundpropaganda gefunden werden und die Gemeinde unterstützte mit Geld und einem Raum. Von dieser Finanzierung konnten unter anderem Messgeräte, Werkzeug und ein Stahlschrank gekauft werden, sodass das Team im Werkraum der Schule (Eingang Gonsenheimer Str.) für Instandsetzungen und Reparaturen die Arbeit aufnehmen konnte.

Vom Plattenspieler bis zum Fahrrad

Umweltschutz heißt auch Schonung der Ressourcen, denn durch Reparatur kann Müll vermieden werden und neue Produkte müssen nicht gekauft werden. Auch den Geldbeutel schon diese Vorgehensweise.

Vom Staubsauger über die Kaffeemaschine bis zum Plattenspieler versucht das fachkundige Team alles wieder instand zu setzen. Nur bei elektronische Teile wird es schwierig, da hier häufig Spezialwerkzeug oder schwer erhältliche Ersatzteile benötigt werden. Auch für Fahrräder gibt es einen fachkundigen Helfer. Sei es der platte Reifen oder eine hakelige Schaltung, auch damit kann man zum Budenheimer Repair-Café kommen.

Das Team freut sich nun wieder über Kundschaft

Nach der langen, pandemiebedingten Pause freut sich das Team nun wieder über Kundschaft, teilte der ausgesprochen rüstige 80-jährige Volker Ochs gegenüber BYC-News mit.

Repair-Café Budenheim | Foto: Carolin Schnarr
Repair-Café Budenheim | Foto: Carolin Schnarr

Ab sofort ist das Repair-Café jeden dritten Donnerstag im Monat in der Zeit zwischen 16:00 und 19:00 Uhr für seine Kundschaft da. Ehrenamtlich wird hier Menschen sehr freundlich geholfen. Durch Corona ist nun ein Besuch nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei Herrn Veith (06139/8748) oder Herrn Ochs (06139-6599) möglich. Es gilt die 3G- und AHA-Regel, Kontaktdaten müssen erfasst werden. Je nachdem wie viele sich melden, werden auch Termine vergeben.

Das Team würde sich auch über die Unterstützung durch einen weiteren Elektriker freuen. Wer Interesse hat, kann sich gerne ebenfalls unter den angegebenen Telefonnummern melden.