Als Teil des Hilfsprogramms „REACT EU“ der Europäischen Union als Reaktion auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung „JUMP mit Zusatzqualifikation zum Ausbildungsstart“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projekt für junge Menschen, die noch keine Ausbildung abschließen konnten

„Angesprochen sind dabei motivierte junge Menschen bis 25 Jahre mit einem Schulabschluss aus Mainz-Bingen, die in Folge der Corona-Pandemie kein Ausbildungsverhältnis aufnehmen konnten, betriebsbedingt abbrechen mussten oder bislang keine Erstausbildung abschließen konnten.“, erklärt Nina Keller, Leitung der politischen und beruflichen Bildung Mainz.

Aktuell gibt es 15 Plätze für Teilnehmende aus Mainz und 15 Plätze für den Kreis Mainz-Bingen. Die Coachings finden im IB Bildungszentrum Mainz, Neubrunnenstraße 8, 55116 Mainz, statt. Ein laufender Einstieg ist möglich. Die Teilnehmenden werden dabei über den Zeitraum von 6 Monaten durchschnittlich 1 Termin pro Woche wahrnehmen, sowie phasenweise externe Zusatzqualifizierungen erlangen und Praktika haben. Die Termine in Mainz und Ingelheim erfolgen nach Vereinbarung, Fahrtkosten werden erstattet. Der Projektzeitraum ist vom 1. Juni 2021 bis 31. Dezember 2022.

Kontakt/Weitere Informationen:

IB Südwest gGmbH
IB Bildungszentrum Mainz
Neubrunnenstraße 8, 55116 Mainz

Ansprechpartnerin: Nina Keller
Telefon: 06131 60 38 253
Email: Nina.Keller@ib.de
Homepage: internationaler-bund.de

Über den IB

Die IB Südwest gGmbH bietet in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland ein weitverzweigtes Netz von gemeindenahen Bildungsangeboten, Wohn-, Beratungs- und Betreuungsformen an.

2.400 Mitarbeiter sind an rund 170 Standorten aktiv. Die Gesellschaft gehört zur Unternehmensgruppe des Internationalen Bundes (IB), Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.