Sonntagnachmittag (27. Februar 2022) musste die Feuerwehr, der Rettungsdienst, die Landes- und Wasserschutzpolizei an das Rheinufer in Höhe der Taunusstraße Ecke Frauenlobstraße eilen. Auch die DLRG war im Einsatz. Grund dafür waren mehrere Notrufe, die eine Person im Rhein meldeten. BYC-News war vor Ort.


Polizei rettete Mann aus dem Wasser

Gegen kurz nach 15:00 Uhr gingen mehrere Notrufe bei Führungszentrale der Polizei und den Leitstellen von Feuerwehr und Rettungsdienst ein. Ein Mann war auf Höhe der Frauenlob-Barke aus ungeklärter Ursache in den Rhein gestürzt. Passanten, die den Vorfall mitbekommen haben, eilten dem Mann zur Hilfe, schafften es jedoch nicht den Mann zu sichern und ihn aus dem Wasser zu retten. Eine Polizeistreife, die als Erstes am Einsatzort eintraf, sicherte den Mann mit einem Seil und zog ihn dann aus dem Wasser. Die Beamten der Polizei retteten dem Mann somit womöglich das Leben.

Person lediglich unterkühlt

Als die Feuerwehr eintraf, war die Person bereits aus dem Wasser gerettet worden. Der Mann mittleren Alters wurde umgehend dem eintreffenden Rettungsdienst übergeben. Bei den aktuellen kühlen Temperaturen und der niedrigen Temperatur des Rheins, wurde der Mann glücklicherweise nur unterkühlt, und vor Ort vom Regelrettungsdienst des ASB behandelt.