Nachrichten Bad Schwalbach | An diesem Dienstag kam es gegen 18:00 Uhr zu einem Notruf bei der Polizei. Ein Mann (42 Jahre) meldete über ein Handy einer Passantin, dass eine Bekannte von ihm in ihrer Wohnung in Taunusstein-Hahn mit einem Messer verletzt worden wäre.


Der Anrufer hatte die Geschichte frei erfunden

Die Polizei hat Aufgrund des Anrufers direkt umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und nach der Frau gesucht. Für die Dauer des dreistündigen Einsatzes waren bis zu sechs Streifenwagen gleichzeitig im Einsatz gewesen. Letztendlich stellte sich heraus, dass die Angaben des Anrufers frei erfunden waren.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren durch die Polizei eingeleitet. Er muss sich nun wegen des Missbrauchs von Notrufen verantworten.