Mehrere Streifenwagen der Polizei und 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Montagabend (02. August 2021) gegen 19:15 Uhr wegen eines Randalierers im Hechtsheimer Gewerbegebiet im Einsatz. BYC-News war vor Ort.

Person verbarrikadierte sich

Gegen 19:10 Uhr gingen mehrere Anrufe über den Notruf in der Funkzentrale der Polizei Mainz ein. Offenbar hatte sich ein Mann in der Dekan-Leist-Straße mit einer zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Flüssigkeit übergossen. Er verbarrikadierte sich im Anschluss in einem Raum im Mainzer Kühlhaus.

Feuerwehr mit Messwagen im Einsatz

Da unklar war, um welche Flüssigkeit es sich handelte, wurde die Feuerwehr Mainz mit beiden Feuerwachen alarmiert. Unter anderem kam der „GW-Mess“ zum Einsatz. Dieses Fahrzeug verfügt über eine weitergehende technische Beladung für Erstmaßnahmen der Gefahrenabwehr. Nachdem die Feuerwehr die ersten Messungen durchgeführt hatte, konnte Entwarnung gegeben werden. Bei der Flüssigkeit handelte es sich um Maschinenöl.

Polizei überwältigte den 28-Jährigen randalierer

Die Polizei hatte die Lage nach kurzer Zeit unter Kontrolle, überwältige den 28-Jährigen Mainzer und nahm ihn fest. Wieso dieser sich mit Motorenöl übergoss und im Kühlhaus verbarrikadierte ist aktuell noch unklar. Er wurde nach Untersuchung durch einen Notarzt vor Ort in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Mainz auch die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Hechtsheim, der Regelrettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug und die Polizei Mainz.