Am Freitagabend (10. Dezember 2021) kam es gegen 22:45 Uhr  zu einem Verkehrsunfall in der Straße „Am Krankenhaus“ in Worms. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.


Von der Spur abgekommen und gegen Baum geschleudert

Zwei 18 Jahre alte Männer fuhren in dem Renault Kangoo die Straße „Am Krankenhaus“ in Fahrtrichtung Johann-Hinrich-Wichern-Straße entlang. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und kam dadurch nach links von der Fahrbahn ab. Dabei wurde der Wagen mit der Beifahrerseite gegen einen Baum am linken Fahrbahnrand geschleudert. Der Wagen kam schließlich entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen.

Beifahrer wurde eingeklemmt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde Fußraum so stark deformiert, dass das Bein des Beifahrers eingeklemmt wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten Mühe, den Beifahrer zu befreien, weshalb dies erst nach rund einer Stunde gelang. Die beiden 18-Jährigen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst in das Klinikum nach Worms gebracht werden.

Die Straße an der Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme für rund 90 Minuten vollständig gesperrt. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden, sodass dieses von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste.

Warnung der Polizei

Die Polizei warnt: „Auch in den kommenden Wochen muss witterungsbedingt mit rutschigen und nassglatten Straßen gerechnet werden. Um trotzdem sicher ans Ziel zu kommen, rät Ihnen die Polizei Worms ihre Geschwindigkeit stets den herrschenden Straßen- und Sichtverhältnissen anzupassen. Wir wollen, dass Sie sicher ankommen“