Am Montagmorgen kam es gegen 9:50 Uhr zu einem Unfall auf dem Unteren Zwerchweg in Amöneburg. Der Fahrer eines Pakettransporters einer Logistikfirma wurde bei dem Unfall in dem Fahrzeug eingeklemmt.


Der Fahrer war nicht ansprechbar

Der Fahrer des Lieferwagens kam im Bereich des Unteren Zwerchweg von der Straße ab, durchfuhr die Böschung und blieb schließlich, auf der Fahrerseite in einem Acker liegen. Durch die Leitstelle wurden nach Eingang des Notrufes umgehend Einsatzkräfte der Feuerwachen 2 und 3 zur Unfallstelle alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräften war der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen und von Postsendungen bedeckt. Da er auch auf Klopfen und Rufen der Einsatzkräfte nicht reagierte, konnte sein Gesundheitszustand zunächst nicht beurteilt werden. Es musste daher von einer Bewusstlosigkeit des Fahrers ausgegangen werden, woraufhin eine Sofortrettung eingeleitet wurde.

Mit Hilfe einer elektrischen Säbelsäge entfernten die Einsatzkräfte die Frontscheibe des Fahrzeuges schafften sich so einen Zugang zum Fahrer. Dieser war glücklicherweise doch bei Bewusstsein und konnte schnell aus seiner misslichen Lage befreit werden. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchungen in eine Klinik nach Wiesbaden gebracht.

Im Einsatz war neben Kräften der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes auch eine Streife der Polizei. Der Einsatz der ebenfalls alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Erbenheim und Kastel war nicht mehr erforderlich.