Am Dienstag (21. September 2021) führten Einsatzkräfte des Ordnungsamtes im Zeitraum von 11.00 bis 18.00 Uhr mehr als 60 Kontrollen in Gewerbe-, Dienstleistungs- und Gastronomie-Betrieben in Mainz durch, um dort die Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften zu überprüfen.


Betriebe unterschiedlicher Branchen wurden kontrolliert

Die Kontrollen wurden schwerpunktmäßig im Innenstadtbereich durchgeführt, fanden aber auch in Vororten wie zum Beispiel in Hechtsheim oder Ebersheim statt. Es wurden dabei unter anderem vier Fitnessstudios, zehn Friseure, jeweils zwei Spielhallen und Nagelstudios sowie rund 20 Gastronomiebetriebe kontrolliert.

Hierbei lag der Fokus auf der Überprüfung:

  • der Einhaltung der notwendigen Kontaktnachverfolgung
  • der Masken- und Testpflicht und
  • der 3G Regeln

Manuela Matz dazu

Bei den Kontrollen wurden keinerlei Beanstandungen festgestellt, welche die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens notwendig gemacht hätten. Vereinzelt wurden noch offene Fragen der Betriebsinhaber beantwortet.

„Es ist von großer Bedeutung, dass durch die nun eintretenden Lockerungen und Schritte in Richtung Normalität keine Nachlässigkeiten bei den notwendigen Maßnahmen einreißen, damit wir die erzielten Erfolge nicht gefährden“, so Ordnungsdezernentin Manuela Matz. Sie bedankte sich auch bei den Mitarbeitern des Ordnungsamtes und kündigte weitere Kontrollen an.