Am gestrigen Mittwochabend (19.05.2021) wurde der Feuerwehr Wiesbaden Öl auf Gewässer im Schiersteiner Hafen gemeldet. Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 2 wurden entsendet und konnten die Schadenlage bestätigen.

Nach einer umfangreichen Erkundung im Bereich der Bootsanleger, mit Unterstützung der Wasserschutzpolizei, konnte das gesamte Schadenausmaß festgestellt werden.

280 Meter Sobrschlängel ausgebracht

Durch das Mehrzweckboot der Feuerwehr wurden ca. 280m Sobrschlängel im Hafenbecken ausgebracht. Dabei erfolgten umfangreiche Unterstützungsmaßnahmen vom Ufer aus.

Die ausgebrachten Sorbschlängel dienen der Verhinderung der Ausbreitung der Betriebsmittel, die aus einem Boot ausgetreten waren. Weiterhin erfolgt die Aufnahme der Betriebsmittel mit diesen Sorbschlängeln.

Die Arbeiten der Feuerwehr waren nach ca. 2,5 Stunden beendet. Im Einsatz waren 13 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr.