Die Polizei sucht nach einem Täterduo das bereits zwei schwere Raubüberfälle in Worms begangen hat. Mit einem Foto aus einer Überwachungskamera wendet sich die Polizei am Dienstag (9. November 2021) erneut an die Bevölkerung und bittet diese um Mithilfe.


Überfall in Aldi-Filialie in Worms

Am 5. Oktober 2021 wurde gegen 5:30 Uhr der Lebensmitteldiscounter ALDI in der Straße Am Wolfsgraben in Worms überfallen. Hierbei erbeuteten die beiden mutmaßlich bewaffneten Täter einen Bargeldbetrag in Höhe von 1.000 Euro. Die Polizei hat nun ein Bild von einem der Täter veröffentlicht und bittet um Hinweise.

Überfall in Penny-Filialie in Worms-Weinsheim

Auffällig ist, dass bei einem Raubüberfall auf die PENNY-Markt-Filiale in Worms-Weinsheim am 28. August 2021 ein Täter die gleiche Kleidung wie einer der beiden Täter getragen hatte. Damals hatte einer der Täter die beiden Angestellten mit einem Revolver bedroht und sie gezwungen, den Tresor zu öffnen. Anschließend waren die Täter geflüchtet.

Personenbeschreibung des 1. Tatverdächtigen:

Hierbei handelt es sich um einen dunkelblauen bis schwarzen Trainingsanzug der Marke „Nike Air Jordan“. Markant ist zudem der graue Kapuzenpullover mit den dunkelgrauen Applikationen auf der Kapuze. Hierbei könnte es sich um einen Kapuzenpullover oder auch um eine untergezogene Trainingsjacke der Firma „Gucci“ handeln. Dieser Täter wird zwischen 20 und 30 Jahre alt geschätzt und schlank bis sportlich beschrieben. Er ist in etwa 170-180cm groß, hat einen gebräunten Hauttyp mit dunklen Augen und Augenbrauen.

Bild des Tatverdächtigen von der Überwachungskamera | Quelle: Polizei

Personenbeschreibung des 2. Tatverdächtigen:

Der zweite Täter ist vermutlich im gleichen Alter. Er soll auch zwischen 170 und 180 cm groß und schlank sein. Er trug bei der Tat am 5. Oktober 2021 schwarze Jogginghosen, weiße Turnschuhe und eine blaue Daunenjacke.

Die Polizei sucht nach Zeugen

Mit den Bildern der Überwachungskameras erhofft sich die Polizei nun sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der Täter. Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalinspektion Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.