Thomas Blechschmidt wird neuer Bürgermeister (1. Beigeordneter) der Stadt Bad Kreuznach. Der Finanzfachmann, der aktuell bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen arbeitet, setzte sich bei der Wahl im Stadtrat nach zwei Wahlgängen mit 26 Stimmen gegen Amtsinhaber Wolfgang Heinrich (11 Stimmen) und Jörg Gräff (7 Stimmen) durch. Gewählt ist, wer die Mehrheit von 23 Stimmen (44 Mitglieder des Stadtrats) erreicht.

Verantwortung für zahlreiche Bereiche

„Ich gratuliere Herrn Blechschmidt für seinen Wahlsieg und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, sagt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer. Blechschmidt tritt sein Amt als Bürgermeister von Bad Kreuznach im November an. Nach derzeitigem Stand wird er für folgende Bereiche zuständig sein: Kämmereiamt, Stadtkasse, Abwasserbeseitigungseinrichtung, Bauhof, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach (GuT), Gesellschaft für Beteiligungen und Parken in Bad Kreuznach (BGK), Betriebsgesellschaft für Schwimmbäder und Nebenbetriebe Bad Kreuznach (BAD) sowie Dienstleistungsgesellschaft für Badewesen und Freizeitanlagen Bad Kreuznach (DLK).

Mehr als 40 Jahre Verwaltungserfahrung

Der 56-Jährige aus Nieder-Olm kann auf mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Verwaltungsarbeit zurückgreifen. 1980 begann er seine berufliche Laufbahn als Auszubildender bei der Verbandsgemeindeverwaltung Nieder-Olm. Im Anschluss wurde er Sachbearbeiter in der Haushaltsüberwachung und dann für den Bereich Steuern und Abgaben. 1990 übernahm er zunächst die stellvertretende Leitung der Abteilung Finanzen und die Sachgebietsleitung kommunales Haushaltsrecht, 1995 auch die Leitung der Finanzabteilung. 2008 wechselte Blechschmidt zur Kreisverwaltung Mainz-Bingen, wo er zunächst die Stabsstelle „Einführung der kommunalen Doppik“ leitete. Seit 2011 ist Leiter der Abteilung „Finanzverwaltung und Datenverarbeitung“.

Blechschmidt ist darüber hinaus ehrenamtlicher Beigeordneter für die Bereiche Wirtschaftsförderung, Gewerbe, Verkehr und Stadtmarketing. Er ist Teil der Arbeitsgruppe zur Rekommunalisierung des ÖPNV der Landkreise Bad Kreuznach und Mainz-Bingen sowie der Stadt Bad Kreuznach.

Für das Amt des 1. Beigeordneten der Stadt Bad Kreuznach hatten sich insgesamt sechs Personen beworben. In der Sitzung des Stadtrats am 24. Juni wurde Thomas Blechschmidt von der CDU, Wolfgang Heinrich von der FWG/Büfep und Jörg Gräff von den Grünen zur Wahl vorgeschlagen. Die Wahl fand in geheimer Abstimmung statt