Nach einem Jahr Aussetzen können sich die Besucherinnen und Besucher Wiesbadens auf den 19. Sternschnuppenmarkt in diesem Jahr freuen. Bei dem von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH veranstalteten Sternschnuppenmarkt, der vom 23. November bis 23. Dezember geöffnet ist, werden an fast 90 Ständen Weihnachts-Accessoires und Geschenkartikel angeboten. Es gibt weitere 16 Imbiss-Stände und auch das historische Pferdekarussell wird vor dem Rathaus aufgebaut.


Der Zugang zu diesem Gastronomie-Bereich erfolgt gemäß den Vorgaben der 2G-Regelung

Nach aktueller Planung und aktueller Corona-Schutzverordnung werden die Gastronomie-Stände vor der Marktkirche und seitlich der Marktkirche platziert. Der Zugang zu diesem Gastronomie-Bereich erfolgt gemäß den Vorgaben der 2G-Regelung. „Wir freuen uns, dass der Sternschnuppenmarkt und das Riesenrad mit der Winterstubb auf dem Mauritiusplatz nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr wieder zu einem Vorweihnachtsgefühl in der Stadt beitragen können, zu dem auch die in diesem Jahr neu installierte Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone und Wilhelmstraße sowie das bekannte Lichtkonzept zählen“, sagt Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz. Er begrüßt besonders auch den neuen Kinder-Sternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz, auf dem neben einer imposanten Lichtinszenierung eine Kindereisenbahn und ein Kinderkarussell sowie eine Schlittschuhbahn, eine Kinderbackstube und Stände mit Gastronomie und Kunsthandwerk auf die kleinen Gäste warten.

Vier große beleuchtete Lilien bilden den gewohnten festlichen Rahmen rund um das von 21 kleineren Lilien stimmungsvoll illuminierte Marktgelände, das von einem rund 27 Meter hohen, mit 30.000 umweltfreundlichen Glühbirnen verzierten Weihnachtsbaum und der Weihnachtskrippe vor dem Rathaus dominiert wird. Auch auf andere geschätzte Traditionen soll in diesem Jahr nicht verzichtet werden müssen. Etwa das tägliche Öffnen eines Adventskalendertürchens (jeweils um 17.30 Uhr) oder das Weihnachtsgewinnspiel des Wiesbadener Kuriers in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Wiesbaden wunderbar, bei dem schöne Preise locken. Coupons für die Teilnahme gibt es in Wiesbadens wunderbarem-Weihnachtskatalog, der am 26. November im Wiesbadener Kurier erscheint. Die Coupons können an der Wiesbaden Tourist Information oder im Servicecenter von ESWE Versorgung eingeworfen sowie per Post eingesandt werden. Die Gewinne werden wöchentlich ausgelost und die Gewinnerinnen und Gewinner im „Wiesbadener Kurier“ bekanntgegeben.


Auch die Orgelmusik zum Advent in der Marktkirche wird es wieder geben

Vom 28. November bis 23. Dezember wird täglich um 17.45 Uhr Orgelmusik geboten, um 18 Uhr steht die tägliche Adventsandacht „12 Minuten mit Gott“, gestaltet von Wiesbadener Pfarrerinnen und Pfarrer, auf dem Programm. Die evangelische Familienbildungsstätte bietet am 19. Dezember wieder einen Backkursus für Kinder an, Infos unter (0611) 524015 und info@familienbildung-wi.de. Erstmals wird die THermine-Dreililienbahn „Lili“ den Sternschnuppenmarkt auf dem Schlossplatz, die Winterstubb auf dem Mauritiusplatz und den Kinder-Sternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz mit einem kostenfreien Shuttle verbinden. Sie fährt die Routen freitags bis sonntags sowie am Eröffnungstag, 23. November, und am letzten Markttag, 23. Dezember, ab.

ESWE Verkehr wird für den Sternschnuppenmarkt 2021 erneut ein Veranstaltungsticket herausgeben. Es ist erhältlich vom 23. November bis zum 23. Dezember. Das Ticket, das gleich nach dem Einstieg in den Bussen am Entwerter abgestempelt werden muss, kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten und bei den Busfahrern erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,60 Euro und für Kinder 2,70 Euro. Es berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) bis 5 Uhr am nächsten Morgen. Corona-bedingt ist der Ticketkauf beim Fahrpersonal nur in Bussen mit einer Trennscheibe am Fahrerplatz möglich.

Die aktuelle Glühweintasse trägt den Luisenplatz als Motiv

Die als Sammelobjekt beliebte Glühweintasse ist an allen Ausschank-Ständen auf dem Sternschnuppenmarkt und in der Wiesbaden Tourist Information (Marktplatz 1) zum Preis von zwei Euro erhältlich. Die Wiesbaden Tourist Information bietet darüber hinaus einen weihnachtlichen Rundgang über den Sternschnuppenmarkt an und veranstaltet in Kooperation mit Henkell eine Impression Tour bei Henkell Freixenet. Ferner steht der Kurz-Rundgang „Weihnachtliches Wiesbaden“ am Samstag, 27. November, sowie am 4. und 18. Dezember jeweils um 15 Uhr auf dem Programm. Wie gewohnt wird es einen gedruckten Flyer zu den Angeboten und dem Programm auf dem Sternschnuppenmarkt geben, zu dem Darbietungen zur kubanischen Weihnacht (27. November), der italienischen (4. Dezember), der irischen (11. Dezember) und der amerikanischen Weihnacht (12. Dezember) auf der Bühne am Schlossplatz gehören.

Der 19. Sternschnuppenmarkt findet vom 23. November bis 23. Dezember statt und ist montags bis donnerstags von 10.30 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 10.30 bis 21.30 Uhr und sonntags von 12 bis 21 Uhr geöffnet.

Weihnachtsmarkt in Mainz ohne 2-Regel

Eigentlich sollte der Mainzer Weihnachtsmarkt unter Einhaltung der 3G-Regelung stattfinden. Jetzt kommt es doch anders. Denn der Weihnachtsmarkt 2021 wird ohne 3G-Regel, Mindestabstände und Maskenpflicht stattfinden. Zum Bericht: Mainzer Weihnachtsmarkt findet anders statt als geplant