Am Freitag, (5. März 2022) kam es auf der Autobahn A61 kurz nach der Anschlussstelle Worms bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ersthelfer, die Zeugen des Unfalls wurde, hielten an und leisteten vorbildlich Erste Hilfe.


Beim Ausscheren die Kontrolle verloren

Gegen 12:00 Uhr war eine 26-jährige Fahrerin eines silbernen Citroën C4 in Fahrtrichtung Speyer unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Worms verlor die Fahrerin nach einem Überholvorgang die Kontrolle über ihre Kompaktlimousine. Sie kollidierte mit der Mittelleitplanke, kam ins Schlingern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der PKW mehrfach und kam auf den Rädern zum Stehen.

Zeugen des Unfalls leisten Erste-Hilfe

Nachfolgende Autofahrer, die den Unfall beobachtet hatten, konnten glücklicherweise rechtzeitig ausweichen. Sie hielten umgehend an und leisteten Erste-Hilfe. Bei dem Unfall wurden die 26-jährige Fahrzeugführerin mittelschwer, ihr gleichaltriger Beifahrer leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen für ungefähr eine Stunde gesperrt werden. Es kam zum Rückstau.