Am frühen Donnerstagmorgen (12. Mai 2022) kam es gegen 4:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Wiesbaden-Nordenstadt und Wallau. Ein Motorradfahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu.


Der Motorradfahrer blieb mitten auf der Fahrbahn liegen

Der 51 Jahre alte Biker befuhr mit seiner Honda die Autobahn A66 von Wiesbaden in Richtung Frankfurt auf der rechten Fahrspur. Zwischen den Anschlussstellen Nordenstadt und Wallau, wechselte ein 31-Jähriger mit einem Mercedes vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er den Motorradfahrer und fuhr mit seiner Front gegen das vor ihm fahrende Motorrad. Bei dem darauffolgenden Sturz wurde der 51-Jährige schwer verletzt und blieb mitten auf der Fahrbahn liegen.

Der Motorradfahrer wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Nach einer Stunde konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.