Der Fahrer einer Motocross-Maschine stürzte am Samstagvormittag (19. Februar 2022) schwer und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungshubschrauber der ADAC-Luftrettung Christoph 10 aus Wittlich in eine Koblenzer Klinik geflogen.


Durch Baumstamm zu Fall gekommen 

Die Polizei Daun wurde gegen 11:30 Uhr zu einem verunfallten Motorradfahrer auf einem Waldweg in der Gemarkung Uersfeld alarmiert. Es wurde gemeldet, dass ein Zweiradfahrer gegen einen Baum geprallt und schwer verletzt sei. Die Beamten machten sich sowie der Rettungsdienst umgehend auf den Weg zur Unfallstelle. Vor Ort konnte dann durch die aufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Daun ermittelt werden, dass der 32-Jährige aus der Verbandsgemeinde Kelberg allein beteiligt gegen einen Baum, der durch die Unwetter umgestürzt und quer auf einem Waldweg lag, prallte und zu Fall kam. 

Lebensgefährliche Verletzungen durch Sturz 

Der Kradfahrer zog sich bei dem Sturz lebensgefährliche Verletzungen zu und musste nach ambulanter Behandlung durch Rettungsdienstpersonal und Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 10 aus Wittlich in eine Spezialklinik nach Koblenz geflogen werden. So heißt es im Polizeibericht. 

Motorrad nicht zugelassen, gefälschtes Kennzeichen und kein Führerschein 

Auf den verunfallten Fahrer kommen nach dem Unfall mit seiner Maschine gleich mehrere Strafanzeigen zu. Die Polizei konnte ermitteln, dass die Motocross-Maschine nicht zugelassen war, zudem wurde ein verfälschtes Kennzeichen am Zweirad angebracht. Da dies noch nicht genug war, hatte der 32-Jährige auch keine Fahrerlaubnis für das geführte Motorrad. Des Weiteren muss der Fahrer sich wegen Verstoß gegen das Landeswaldgesetz verantworten. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. 

Die Polizei sucht Zeugen 

Zeugen, die den Motocross-Fahrer durch den Wald bei Uersfeld in der Vulkaneifel haben fahren sehen, oder Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich bei den Beamten der Polizeiinspektion Daun unter 06592 – 96 260 zu melden.