Am Montagvormittag (16. Mai 2022) kam es zu einem Feuerwehreinsatz im Penny-Markt in der Straße „Am Alten Fährhaus“ im Stadtteil Gustavsburg. Die Mitarbeiter hatten den Markt bereits evakuiert. BYC-News war vor Ort.


Weitere Feuerwehren wurden nachalarmiert

Wie Daniel Joseph, Sprecher der Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg, vor Ort gegenüber dieser Online Zeitung mitteilte, war in der Halle für die Anlieferungen Restmüll in Brand geraten. Weil die Einsatzstelle direkt an den Markt angrenzte, wurden umgehend die Feuerwehren Ginsheim und Bischofsheim nachalarmiert.

Die Penny-Mitarbeiter hatten den Markt umgehend evakuiert, sodass glücklicherweise keine Personen verletzt wurden. Auch Thies Puttnins-von Trotha, der Bürgermeister der Stadt Ginsheim-Gustavsburg, kam zur Einsatzstelle, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen.

Räumlichkeiten waren durch den Brand verraucht

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gustavsburg, die den Erstangriff gestartet hatte, konnten den Brand zeitnah unter Kontrolle bringen und ablöschen. Zeitgleich wurden die Räumlichkeiten mit mehreren Hochleistungslüftern der Feuerwehr be- und entlüftet.

Wodurch der Brand ausgelöst wurde, ist bislang noch unklar und wird im weiteren Verlauf noch ermittelt. Nachdem der Einsatz beendet wurde, konnte der Betrieb im Penny-Markt regulär fortgeführt werden.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Straße „Am Alten Fährhaus“ in eine Fahrtrichtung gesperrt.

Im Einsatz waren:

  • die Freiwillige Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg
  • die Freiwillige Feuerwehr Bischofsheim
  • zwei Rettungswagen vom ASB
  • die Polizei Bischofsheim
  • die Stadtpolizei

Werde Mitglied der Facebook-Gruppe Ginsheim-Gustavsburg Aktuell