Die richtigen Keywords zu recherchieren, einzuordnen und in passende Maßnahmen einzubinden ist ein entscheidender Kernpunkt jeder SEO-Strategie. Nicht nur, wenn es um das Ranking in den Suchergebnissen und die Website-Performance im Online Marketing geht. Sondern letztlich auch, was die Zielerreichung betrifft. Sei es die Umsatzsteigerung, eine erhöhte Markensichtbarkeit oder andere Ziele: Je durchdachter die Keywords ausgewählt werden, desto höher ist die Chance, nachhaltige Erfolge zu erzielen. Dabei stellen Nischen-Keywords eine besondere Art von Suchbegriffen darf, mit denen man ungenutzte Marktlücken für sich gewinnen kann.

Niedriges Suchvolumen trifft auf hohe Kundenrelevanz

Unter Nischen-Keywords werden solche Suchbegriffe verstanden, die zumeist lang sind und ein vergleichsweise niedriges Suchvolumen aufweisen. Damit erscheinen sie auf den ersten Blick wenig erfolgversprechend. Im Resultat werden sie nur von wenigen – oder auch keinen – Unternehmen aktiv in der Suchmaschinenoptimierung bedient. Die Konkurrenz in den Suchergebnissen ist damit wesentlich kleiner als bei umkämpften Keywords. Doch nur, weil sie weniger gesucht werden, muss es nicht unbedingt heißen, dass kein Interesse seitens potentieller Kunden besteht.

Nischen-Keywords sind lang, weil sie eine äußerst präzise und konkrete Suchanfrage abbilden. In diesem Fall haben Suchende oftmals eine bestimmte Absicht im Sinn. Sei es, weil sie bereits im jeweiligen Thema vertieft sind oder eine klare Intention haben. Beispielsweise die Suche nach detaillierten Informationen zu einer Dienstleistung oder den Kauf eines Produkts in einer speziellen Ausführung. Die Verknüpfung aus hoher Kundenrelevanz und geringen Konkurrenz geht in einer Chance für die eigene SEO-Strategie auf. Einerseits, weil ein gutes Ranking verhältnismäßig leicht erreicht werden kann. Andererseits, weil der gewonnene Traffic zwar nicht hoch, jedoch qualitativ umso hochwertiger ist. Zu dem Thema gibt es einige online Kurse. Wer sich in dem Bereich sehr gut auskennt, kann natürlich auch einen eigenen Online Kurs erstellen.

Vielfalt im Keyword-Set: Weitere Arten von Suchbegriffen

Wie in vielen anderen Dingen auch, sollte man nicht alles auf eine einzige Karte setzen. Auch bei der Auswahl passender Keywords für die Suchmaschinenoptimierung nicht. Dahingehend sollten Nischen-Keywords nur eines von vielen Standbeinen einer SEO-Strategie sein, die für nachhaltige Ergebnisse sorgt. Vielmehr sollte das zusammengestellte Keyword-Set aus verschiedenen Arten von Suchbegriffen bestehen, die sich gegenseitig ergänzen. So sollte das Augenmerk auch auf solche Keywords gerichtet werden, die das höchste Potenzial für die Zielerreichung aufweisen. Generell spricht man dabei von Money Keywords. Diese weisen oft ein hohes Suchvolumen auf und beinhalten eine Kauf- oder Kontaktabsicht, sind aber auch entsprechend umkämpft. Mit langfristig ausgerichteten SEO-Maßnahmen lässt sich auch bei solchen Suchbegriffen eine starke Positionierung erreichen.