Am Montag (28. März 2022) kam es in Wiesbaden-Biebrich gegen 18:45 Uhr zu einer Streitigkeit in einer Personengruppe. Bei der Auseinandersetzung in der Rathausstraße wurden mehrere Personen verletzt. Passanten alarmierten die Polizei Wwesthessen über den Notruf.


Eine Person erlitt Stichverletzungen

Bei der Auseinandersetzung soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein, teilte die Polizei am Abend mit. Die Wiesbadener Polizei rückte kurz nach der Alarmierung mit mehreren Streifenwagen aus. Die Rathausstraße musste für eine Stunde gesperrt werden.

Im Umfeld des Tatortes sammelte sich eine größere Gruppe unbeteiligter Personen an. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 49-jähriger Mann aus der Landeshauptstadt Wiesbaden mit einem Messerstich ins Bein verletzt. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Er konnte nach der medizinischen Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Weitere drei Personen wurden ebenso vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und den Beteiligten aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Wiesbaden zu melden.