Die Feuerwehr Rhein-Selz teilt mit: Heute Mittag wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rhein-Selz zu einem Kellerbrand in Hahnheim alarmiert. Vor Ort bestätigte sich das gemeldete Einsatzstichwort. Es brannte im Keller eines Wohnhauses. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer gelöscht werden und eine Ausbreitung auf das Gebäude verhindert werden.


Drei verletzte Personen bei Brand

Zwei Bewohner des Hauses wurden wegen des Kontakts mit Rauchgasen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Feuerwehrkamerad musste rettungsdienstlich versorgt werden, konnte aber an der Einsatzstelle verbleiben.

Nach den Löscharbeiten wurde der Keller mithilfe einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Anschließend wurde das gesamte Gebäude mit einem Überdrucklüfter belüftet. Da es sich bei dem betroffenen Gebäude um eine Doppelhaushälfte handelte, wurde auch die andere Hälfte auf Rauchgase kontrolliert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist das betroffene Gebäude zurzeit nicht bewohnbar.

Im Einsatz waren ca. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren der folgenden Einheiten:

  • Freiwillige Feuerwehr Guntersblum
  • Freiwillige Feuerwehr Hahnheim
  • Freiwillige Feuerwehr Mommenheim
  • Freiwillige Feuerwehr Oppenheim
  • Freiwillige Feuerwehr Selzen

Zusätzlich waren die Polizei Mainz, der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und der DRK Ortsverein Nieder-Olm im Einsatz.