Nach einer schweren Körperverletzung in Frankfurt am Main sind am Freitag (15. Oktober 2021) mehrere Männer durch die Polizei festgenommen worden. Ein Mann musste mit einer Stichverletzung durch ein Messer in eine Klinik eingeliefert werden.


Schläge und Messerstiche

Eine zehnköpfige Gruppe saß gegen 22:30 Uhr an einer Grünanlage und konsumierte dort Alkohol. Die Grünanlage befindet sich in der Nähe der Bushaltestelle „Am Weißen Stein“. Aus bislang noch nicht bekannten Gründen kam es dort zu gegen einer Streitigkeit mit einer dreiköpfigen Gruppe.

Im weiteren Verlauf der Streitigkeit soll einer der Männer aus der kleineren Gruppe zwei seiner „Kontrahenten“ Schläge ins Gesicht versetzt und diese bedroht haben. Der Angreifer habe dann ein Messer hervorgeholt und einem 25-Jährigen eine Stichverletzung zugefügt. Die Dreiergruppe habe daraufhin die Flucht zu Fuß ergriffen. Während der Verletze zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus kam, konnten im Rahmen einer Fahndung zwei Tatverdächtige, 25 und 20 Jahre alt, von einer Streife des 14. Polizeireviers im Victor-Gollancz-Weg angetroffen und festgenommen werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.