Winnweiler (Donnersbergkreis). In der Nacht zum Montag (27. September 2021) kam es gegen 2:00 Uhr zu einem ausgedehnten Fahrzeugbrand. Ein am Bahnhof geparktes Auto der Marke Hyundai stand im Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr konnte den brennenden PKW schnell löschen Die Brandursache ist derzeit noch unklar, eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.


Wer hat etwas beobachtet?

Wie Augenzeugen der Polizei mitteilten, sollen zwei jüngere Personen zu Fuß von der Brandstelle geflüchtet sein. Beide seien von schmaler Statur gewesen. Eine habe eine dunkle Basecap, die andere einen weißen Pullover getragen.

Im Rahmen der Tatortaufnahme wurde festgestellt, dass an einem ebenfalls am Bahnhof geparkten BMW mit KIB-Kennzeichen zwei hintere Scheiben vermutlich mit einem Stein eingeschlagen wurden. Die Spurenlage deutet auf einen Aufbruch hin. Darüber hinaus wurden am Fahrradständer auch noch die Reifen von acht Fahrrädern zerstochen. Die beiden PKW wurden zur Spurensicherung sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Gesamtschaden wird auf über zwanzigtausend Euro geschätzt.

Zeugen sowie Geschädigte der Straftaten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rockenhausen unter der Telefonnummer 06361 / 917-0 zu melden.