Sowohl die geplante Ortsentlastungsstraße als auch die Sperrung der Bahnunterführung für den Schwerlastverkehr sind Themen, die in der Stadt Ginsheim-Gustavsburg schon lange diskutiert werden. BYC-News sprach mit Matthias Zimmerer, dem Bürgermeisterkandidaten der CDU GiGu, darüber.


Die Ortsentlastungsstraße in Ginsheim

Seit Jahren ist die Ortsentlastungsstraße in Ginsheim geplant. Diese Planung verschiebt sich allerdings immer und immer wieder nach hinten. Dabei soll die Straße den alten Ortskern in Ginsheim entlasten und den Verkehr aus dem Ort herauszuhalten.

„Die Ortsentlastungsstraße ist von den Stadtverordneten schon lange beschlossen. Auch ich bin für den Bau der Ortsentlastungsstraße und werde mich, wenn ich gewählt werde, für die Umsetzung des Baubeschlusses der Stadtverordneten einsetzen. Der Umsetzungsprozess ist leider ins Stocken geraten und verzögert sich. Wenn man die Vor- und Nachteile der Straße gegeneinander abwägt, ist es ganz deutlich, dass sie wesentlich mehr Vorteile mit sich bringt. So wird sie die Lärmbelastung durch Durchgangsverkehre von PKW und LKW reduzieren. Ich verstehe all diejenigen nicht, die Tempo 30 fordern, die Unterführung für LKW sperren wollen, um die Bürger von Lärm zu entlasten und gleichzeitig die Ortsentlastung ablehnen“, sagt Zimmerer.

Verkehrsprobleme in Gustavsburg

Der Bürgermeisterkandidat sieht den Schwerlastverkehr, der zurzeit so zahlreich durch den Stadtteil Gustavsburg rollt, als Problem an und erklärt: „Ich bin dafür, dass der Schwerlastverkehr aus der Bahnunterführung und von der Mainbrücke herausgenommen wird. Anders als von anderer Seite immer wieder behauptet, kann der Bürgermeister eine Sperrung für den LKW nicht einfach auf eigene Faust veranlassen. Man muss da vernünftig ran gehen, denn ansonsten ist die Unterführung schneller wieder freigegeben als sie gesperrt war.“ Gemeinsam mit den zuständigen Stellen habe man aber die Möglichkeit, das Ganze aus Sicherheits- und Lärmgründen zu sperren. Da es sich dabei jedoch um Bundes- und Landesstraßen handele, brauche man dafür die Zustimmung übergeordneter Behörden wie etwa Hessen Mobil.

Zudem ist es Matthias Zimmerer ein wichtiges Anliegen, die Darmstädter Landstraße auch Tagsüber zur 30er-Zone zu machen. Aktuell kann dort am Tag 50 gefahren werden. In der Zeit von 22:00 bis 6:00 Uhr morgens gilt dort bereits die 30er-Regelung.

Serie zur Bürgermeister-Wahl:

BYC-News hat in dem Interview mit Matthias Zimmerer noch über weitere Themen gesprochen. Diese folgen in den kommenden Tagen.

Teil 1: Matthias Zimmerer – Bürgermeisterkandidat für Ginsheim-Gustavsburg

Teil 2: Matthias Zimmerer: „Ich lege viel Wert auf eine gute finanzielle Situation der Stadt“