Am Sonntag (19. Dezember 2021) findet in Ginsheim-Gustavsburg die Stichwahl zum Bürgermeister zwischen Mat­thias Zimmerer und Thorsten Siehr statt. BYC-News sprach mit dem Kandidaten Matthias Zimmerer von der CDU GiGu darüber.


Weitere Gespräche mit den Bürgern

Matthias Zimmerer erklärt, dass er nun weiterhin im Rahmen von Wahlständen und Haustürbesuchen das Gespräch mit den Bürgern in Ginsheim-Gustavsburg suchen wird. Wichtig sei für ihn jetzt nochmal der Austausch mit den Menschen suchen und sich bei ihnen vorzustellen.

„Im Austausch werde ich die Bürger auch darauf ansprechen, grundsätzlich die Chance zur Wahl zu nutzen. Ich weiß auch nicht, warum die Beteiligung mit 43,27 Prozent so gering war. Vielleicht lag es auch daran, dass viele davon ausgegangen sind, dass es ohnehin zu einer Stichwahl kommt. Denn eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass es den Menschen so egal ist, wie die Wahl ausgeht.“

Für eine gute finanzielle Situation der Stadt

„Für mich ist es wichtig, mit meinen Gesprächspartnern einen Modus finde, um gut und produktiv arbeiten zu können. Dabei bin ich immer sehr an der Sache orientiert und finde mit jeder Person eine gute Basis. Ich denke, das ist eine wichtige Eigenschaft für einen Bürgermeister. Zudem sind für mich die Finanzen der Stadt das zentrale Thema, worin ich auch meine Stärke sehe“, erklärt Zimmerer, der seit vielen Jahren als Filialleiter der Wiesbadener Volksbank tätig ist.

Abschließend sagt Matthias Zimmerer: „Ich möchte hier auch die Gelegenheit nutzen und mich bei den vielen Unterstützern bedanken. Nach dem extremen Wahljahr, in dem viele schon sehr engagiert waren, jetzt zum Ende hin nochmal eine solch große Unterstützung zu bekommen freut mich sehr.“

Weitere Interviews mit dem Bürgermeisterkandidaten: