Vor 32 Jahren gab es ihn erstmalig – damals noch als „deutsch-amerikanischer Freundschaftslauf“ benannt. Daraus wurde im Laufe der Jahre ein schweißtreibender Fixpunkt für Laufbegeisterte im Jahreskalender: der Mainzer Drei-Brücken-Lauf, den viele in der coronabedingten Pause der Jahre 2020/21 schmerzlich vermisst haben dürften – nun startet die Kurzstreckenlegende im Rahmen der Johannisnacht 2022 wieder durch – und dies gleich mit einem Jubiläum.


Für viele Mainzer Läufer ist und bleibt sie die „Haus- und Hofstrecke“ schlechthin: die Runde entlang und über Rhein und Main

Alljährlich zur Johannisnacht wurde beim traditionellen Drei-Brücken-Lauf die Test- zur Wettbewerbsstrecke. Neben den unterschiedlichen Festaktivitäten bildete der Lauf im Jubiläumsjahr den sportlichen Programmhöhepunkt der Johannisnacht. Dann kam bekanntlich Corona… – und mit dem Wegfall vieler Feste und Veranstaltungen, ob Johannisnacht oder Gutenberg Marathon Mainz, wurde es auch still um den Drei-Brücken-Lauf. Nun drücken die Mainzer die Reset-Taste: Trainieren, anmelden, mitlaufen, jubeln Der Drei-Brücken-Lauf erfreute sich bis zur Zwangspause sehr großer Beliebtheit und darf neben der hoffentlich ebenso erfolgenden Rückkehr des Gutenberg Marathon Mainz in 2023 wieder als Fixtermin im Mainzer Laufkalender vermerkt werden. Denn er bietet die perfekte Distanz, die man auch „nebenher“ absolvieren kann. Er ist für Hobbyläufer wie auch für ambitionierte Aktive gleichermaßen attraktiv, denn die traditionelle, optisch ansprechende 8,4 Kilometer-Runde mit Rhein-Panorama wird unter der Woche oft zu privaten Trainingszwecken gelaufen.

Vor der Corona-Zwangspause war nur ein singulärer „Aussetzer“ im Jahre 2009 unvermeidbar, da ein elementarer Bestandteil des Kurses – die Eisenbahnbrücke am Winterhafen – in großem Stil von der Deutschen Bahn saniert worden war. Dies hatte aber den Vorteil, dass der Wirtschaftsbetrieb Mainz damals die Gelegenheit nutzte, um parallel zur DB-Sanierung den Rad- und Fußgängerweg zu modernisieren und deutlich zu verbreitern. Jubiläum direkt nach Corona-Pause: 30. Start – mit Medaillen!

Veranstalterin des Drei-Brücken-Laufes ist die Sportabteilung (Marathon-Team) der Landeshauptstadt Mainz. Da der Lauf im Jahre 2019 mit der 29. Ausführung vorübergehend in die Pandemiepause gehen musste, steigt im Jahre 2022 nunmehr das Jubiläum: Dann nämlich erfolgt der Startschuss zur 30. Durchführung des Kurzstrecken-Juwels am Rhein.
Aus diesem Grunde erhält jeder Finisher am Fischtorlatz am Sonntag, 26. Juni 2022 eine Medaille für die Teilnahme! Die Streckenposten stellt der Turnverein Laubenheim 1883 e.V. Unterstützt wird der Lauf von der Sparda-Bank Südwest eG, LEX Laufexperten Mainz , RPR1 und Gesund und Munter.

Alle Infos auf einen Blick:

  • Start: 10:00 Uhr, Einfahrtsbereich Rathaus/Rheingoldhalle
  • Ziel: Fischtor/Rheinufer (Zielschluss: 11:00 Uhr)
  • Streckenlänge: ca. 8,4 km
  • Streckenverlauf: Die Strecke über die bekannte Mainzer „Drei-Brücken-Runde“ führt vom Start über die Theodor-Heuss-Brücke via Maaraue und der Kostheimer Brücke zurück über die Eisenbahnbrücke bis zum Ziel Fischtor.
  • Versorgung: Im Zielbereich gibt es Wasser, Iso-Getränke, Brezel und Obst. In Mainz-Kostheim (Maaraue) ist eine Wasserstelle eingerichtet, die vom Turnverein Kostheim 1877 e.V. betreut wird.
  • Jubiläums-besonderheit: Finisher erhalten eine Medaille.
  • Teilnahme Teilnahmeberechtigt ist jede/r ab dem Geburtsjahrgang 2007 und älter.
    Minderjährige müssen am Veranstaltungstag eine unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern mitbringen und diese bei der Startnummernausgabe abgeben. Die Anzahl der Läufer ist auf maximal 700 Starter limitiert.
  • Anmeldeschluss; 22. Juni 2022, 23.59 Uhr, sofern das Teilnehmerlimit von 700 Läufern bis dahin noch nicht erreicht ist.
  • Nachmeldungen: Nachmeldungen werden am Tag der Veranstaltung bis spätestens 08.45 Uhr am Start entgegengenommen, sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist.
  • Startgebühren: Für die Teilnahme wird ein Drei-Brücken-Zoll in Höhe von 10,00 Euro (Voranmelder) und 12,00 Euro (Nachmelder) erhoben. Der Organisationsbeitrag wird dann mittels Lastschriftverfahren von Ihrem Konto abgebucht, das Sie bei der Anmeldung angegeben haben. Bei Nichtantritt erfolgt keine Erstattung. Nachmelder können die Gebühr am Veranstaltungstag vor Ort nur in bar begleichen.
  • Ausgabe der Startnummern: Die Startnummernausgabe erfolgt am Veranstaltungstag von 8.00 bis 9.00 Uhr im Bereich der Einfahrt zur Rathaustiefgarage.
  • Zeitmessung: Die Zeitmessung erfolgt elektronisch über einen Chip in der Startnummer. Die Startnummer ist deutlich vorne am Oberkörper (Brusthöhe/unterhalb der Brust) zu befestigen. Der Chip darf nicht geknickt oder von der Startnummer getrennt werden. Auszeichnungen Die Siegerehrung erfolgt im Anschluss an den Lauf im Zielbereich. Die drei erstplatzierten Männer und Frauen erhalten Ehren- sowie Sachpreise. Es erfolgen keine Altersklassenwertungen.
  • Ergebnisse/Urkunde: Am Wettkampftag können Sie nachmittags auf der Seite der Stadt Mainz alle Ergebnisse im Internet abrufen und Ihre digitale Urkunde mit Name und Laufzeit ausdrucken.
  • Parkplätze: Parken können Sie in der Rheinufergarage, Parkhaus Löhrstraße, Parkhaus Hilton und im Parkhaus am Brand (gegen Gebühr; begrenzte Anzahl).
  • Sonstiges: Wie in den Jahren zuvor bestehen keine Möglichkeiten zum Duschen und auch keine Annahmestellen für Sporttaschen oder Kleiderbeutel. Toiletten befinden sich im Start- und Zielbereich.