Brücken, an denen viele, viele Liebesschlösser hängen – auch in Mainz ein vertrauter Anblick. Da soll die Liebe für die Zukunft besiegelt und festgehalten werden; eine Zukunft, für die neben beständiger Liebe auch ein stabiles, Leben ermöglichendes Klima notwendig sein wird. Was liegt da näher, als Klimapolitik genau an diesen Brücken zu thematisieren?

Bundesweite Aktion

Die „Omas for Future“ haben die bundesweit laufende Aktion Klimabänder ins Leben gerufen und auch in Mainz sammeln seit Juni 2021 Engagierte der Parents for Future (P4F) „Klimabänder“: Stoffbänder, auf die jede und jeder einen persönlichen Klimawunsch schreiben kann.

Auch Schulen und Kitas beteiligt

Inzwischen sind in verschiedenen Aktionen zahlreiche Bänder beschriftet worden, die Mainzer Buchhandlung „Cardabela“ hat eine Sammelstelle eingerichtet, auch Schulen und Kitas haben sich an der Aktion beteiligt. Beispielhaft gut zu sehen an der Grundschule „An den Römersteinen“, wo die von den Kindern gestalteten fröhlich-bunten Bänder gut sichtbar aufgehängt wurden.

Die Schüler:innen der Mainzer Grundschule „An den Römersteinen“ haben ihre Bänder an der Straße aufgehängt. |
Fotos: Parents4Future Mainz

Bänder radeln nach Berlin

Ab Ende August werden die Bänder in einer bundesweiten, lokal organisierten Aktion nach Berlin geradelt, um dort noch vor der Bundestagswahl sowohl der Öffentlichkeit als auch den politisch Verantwortlichen präsentiert zu werden. In Mainz startet die Tour voraussichtlich am 25. August. Um die Aktion noch bekannter zu machen, werden am 6. August von 15 bis 18 Uhr die bisher in Mainz gesammelten Klimabänder auf der Fußgängerbrücke am Winterhafen aufgehängt.

An einem Stand der Mainzer Parents for Future gibt es an diesem Tag weitere Informationen zur Aktion und die selbst gestaltete Bänder können an der Brücke aufgehängt werden.

Weiter Informationen zur Aktion unter www.klimabaender.de