In der Nacht von Freitag auf Samstag (10. Juli 2021) feierten zahlreiche Personen in Ginsheim unter der Weisenauer Brücke eine große Party. Bei der Party war auch eine Beleuchtungsanlage vorhanden. Die Personen feierten und gröhlten zu lauter Techno-Musik. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Der Lärm war noch von weitem hörbar

Mehrere Bewohner der Stadt Ginsheim-Gustavsburg hatten sich bereits wegen des Lärms beschwert und auch bei BYC-News gingen mehrere Nachrichten von Lesern ein, die sich von der lauten Musik und dem Lärm der Party-Gäste gestört fühlten. Dies war bis in die Stadtmitte von Ginsheim-Gustavsburg sowie auf der anderen Rheinseite noch deutlich hörbar. Mehrere Bewohner hatten zudem Personen gesehen, die mit vollbepackten Tüten in Richtung der Party-Location liefen.

Partygäste schienen die Polizei gar nicht zu bemerken

Als BYC-News gegen 1:00 Uhr vor Ort eintraf, waren bereits rund 30 Polizisten vor Ort und standen in der Nähe des Damms. Die Party, die rund 100 Meter entfernt stattfand, war in vollem Gange. Einige Partygäste liefen mehrfach an den Polizisten vorbei und brachten teilweise neue Getränke zur Location, schienen sich von den Beamten jedoch nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und feierten munter weiter. Die meisten Partygäste wirkten, als seien sie in einem jugendlichen Alter. Die Polizei vor Ort wollte sich nicht zu dem Einsatz äußern.

Eine Person wurde in ein Krankenhaus gebracht

Ebenfalls vor Ort war ein Rettungswagen des ASB sowie ein Notarzt aus dem Kreis Groß-Gerau, die zu diesem Zeitpunkt einen Patienten behandelten. Dieser wurde gegen 1:30 Uhr unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Informationen von BYC-News soll der Patient Alkohol und Drogen konsumiert haben. Ob weitere Party-Gäste ebenfalls Drogen konsumiert hatten, ist nicht bekannt.



Weitere Polizeibeamte trafen ein

Im weiteren Verlauf trafen noch zusätzliche Polizeibusse vor Ort ein. In der Spitze, etwa gegen 2:00 Uhr waren elf Busse und entsprechen viele Beamte der Polizei vor Ort. Zu diesem Zeitpunkt liefen rund 10 Polizeibeamte in Richtung der Party und kamen etwa 10 Minuten später wieder zurück. Die Party ging allerdings noch immer weiter. Gegen 2:15 Uhr verließen einige Polizeibusse die Örtlichkeit wieder. Zu diesem Zeitpunkt verließ auch BYC-News die Örtlichkeit.

Die Polizei äußerte sich nicht

Auf telefonische Anfrage von BYC-News um 2:30 Uhr äußerte sich die Polizei Südhessen ebenfalls nicht zu dem noch laufenden Einsatz. Auch ob und wann die Party aufgelöst werden sollte, blieb unbeantwortet. Nach Informationen von BYC-News soll die Polizei jedoch gegenüber einer Anwohnerin gegen 1:30 Uhr mitgeteilt haben, dass die Veranstaltung zunächst nicht aufgelöst werden soll.

Nach Informationen von BYC-News soll es sich um eine Abschlussfeier von Schülern gehandelt haben. Videomaterial der Party liegt unserer Redaktion vor. Die genaueren Hintergründe zu der Party sind allerdings noch unklar. Auch warum die Polizei die Party nicht beendete, ist bislang nicht bekannt. Wir werden nachberichten, sobald weitere Informationen bekannt werden…

Veranstaltung war eine Geburtstagsfeier

Wie ein Teilnehmer der Party gegenüber BYC-News am Samstag um 11:14 Uhr mitteilte, handelte es sich um eine private Geburtstagparty. Die Polizei kontrollierte vor Ort die Feierlichkeit und hatte keine Einwände bzw. Gründe die Geburtstagparty zu beenden. Eine Mitteilung bzw. Stellungnahme der Polizei steht noch aus. Auch über den Gesundheitszustand der Person die ins Krankenhaus eingeliefert wurde ist nichts bekannt.

Werde auch Mitglied der Ginsheim-Gustavsburg Community bei Facebook: Ginsheim-Gustavsburg Community