Die Boppstraße in der Mainzer Neustadt wird im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms Soziale Stadt/Sozialer Zusammenhalt aufgewertet. Diese Aufwertung soll Impulse für die städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung der Neustadt als Wohnort und Arbeitsplatz geben.

Folgende Änderungen werden notwendig:

Die erforderlichen Bauarbeiten machen Änderungen in der Verkehrsführung im Baubereich von der Kaiserstraße 15 bis zur Boppstraße 6 notwendig. Diese werden voraussichtlich noch bis 15. Juli bestehen bleiben. Grund dafür ist, dass zusätzliche Arbeiten für die Verlegung von Leerrohren für die Ampelanlage erforderlich sind.

Aufgrund der Tiefbau- und Straßenbauarbeiten im Auftrag der Mainzer Netze sind die rechte und mittlere Fahrspur der Kaiserstraße Höhe Hausnummer 15 – 17 gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Boppstraße (stadtauswärts), Boppstraße / Ecke Kaiserstraße Höhe Hausnummer 15 wird durch Änderung der Baustellenabsicherung verschwenkt.

Weiterhin sind die rechte und mittlere Fahrspur in der Boppstraße (stadtauswärts) zwischen Boppstraße/ Ecke Kaiserstraße 15 bis Boppstraße Höhe Hausnummer 6 aufgrund der Tiefbau- und Straßenbauarbeiten gesperrt.

Zur Querung der Kaiserstraße auf Höhe Hausnummer 13 ist für Fußgänger eine provisorische Ampel aufgestellt.

In der Boppstraße gilt stadtauswärts zwischen Boppstraße / Ecke Kaiserstraße 15 bis Boppstraße / Ecke Kurfürstenstraße eine Einbahnregelung.

Der Radverkehr in Fahrtrichtung Boppstraße (stadtauswärts) wird durch Fahrradpiktogramme an der Baustelle vorbeigeführt.

Folgende Umleitungen werden eingerichtet:

Der Verkehr vom Bonifaziusplatz in Fahrtrichtung Innenstadt wird über Boppstraße – Josefsstraße – Hindenburgstraße – Kaiserstraße umgeleitet. Radfahrer in Fahrtrichtung Innenstadt werden über Nackstraße – Gartenfeldplatz – Frauenlobstraße – Gartenfeldstraße umgeleitet.

Aufgrund der Bauarbeiten kommt es leider zu Unannehmlichkeiten wie Lärm, Schmutz und Änderungen in der Verkehrsführung. Die Landeshauptstadt Mainz will diese im Sinne der Anlieger und Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich halten. Die Stadtverwaltung, vor allem das Quartiermanagement, bleibt im Austausch mit Anwohnern und Gewerbetreibenden.

Die bereits bekannten Ansprechpartner rund um die Baumaßnahme sind online zu finden. Zudem wurde für Fragen, Anregungen und andere Anliegen die E-Mail-Adresse boppstrasse@stadt.mainz.de eingerichtet.