Ladungssicherungskontrollen bei Möbel Martin in Mainz-Hechtsheim

1911

Die Verkehrsdirektion Wörrstadt führte am 1. April 2022 in der Zeit von 14:00 bis 19:00 Uhr Ladungssicherungskontrollen am Parkplatz bei Möbel Martin in Mainz-Hechtsheim durch. BYC-News war vor Ort.


Häufig ist die Ladung nicht richtig gesichert

Nach dem Einkauf im Möbelhaus alles ins Auto eingeladen, was eben noch hineinpasst oder im Baumarkt den Anhänger randvoll geladen – wer hat das nicht schon gesehen und gar selbst gemacht. Die paar Kilometer nach Hause wird es schon gehen. Wer macht sich dabei Gedanken über ausreichende Ladungssicherung oder Überladung?

Des Öfteren hört man es auch im Radio: „Vorsicht auf der A … Richtung .., zwischen … und … liegen Gegenstände auf der Fahrbahn.“ Schlimmer noch ist die Erfahrung, wenn man plötzlich bremsen muss, und das eigene Fahrzeug einfach nicht zum Stillstand kommen will, weil es zu schwer ist oder wenn gar lose Gegenstände durchs Fahrzeug fliegen.

Gemeinsame Aktion zwischen der Polizei und Verbrauchermärkten

Gemeinsam mit verschiedenen Verbrauchermärkten hat die Verkehrsdirektion Wörrstadt eine Kampagne gestartet, um auf diese Gefahren aufmerksam zu machen und dafür Hilfestellung zu leisten, wie man sein Fahrzeug richtig belädt.

Bei der Kontrolle am Freitag auf dem Gelände von Möbel-Martin in der Barcelona-Allee in Mainz wurden zahlreiche Autofahrer beim Beladen von der Polizei beraten und darüber aufgeklärt, welche Gefahren durch falsche Beladung entstehen. Daneben stand auch ein Sachverständiger für technische Fragen zur Verfügung. Autofahrer hatten vor Ort außerdem die Möglichkeit, ihr beladenes Fahrzeug kostenlos wiegen zu lassen.