Nachrichten Mainz | Die Wählervereinigung KlimalisteRLP e.V. sieht in fehlerhaften Stimmzetteln eine erhebliche Verzerrung der Chancengleichheit bei der anstehenden Landtagswahl.


Feld bei der Klimaliste bleibt leer

Wo fett gedruckt der Name aller anderen Parteien prangt, bleibt das entsprechende Feld bei der Klimaliste leer. „Das wichtigste und auffälligste Feld direkt neben dem Kreuz bleibt leer. Das erweckt den Eindruck, als würden wir nicht zur Wahl stehen”, so Greta Waltenberg, erste Vorsitzende der KlimalisteRLP e.V.

“Diese Ungleichbehandlung sticht sofort ins Auge und benachteiligt uns ungemein. Die Landeswahlleitung muss das korrigieren.”, ergänzt Spitzenkandidat Maurice Conrad: „Wir haben die Landeswahlleitung kontaktiert und werden am Mittwoch über unser Vorgehen entscheiden. Wir werden all unsere Möglichkeiten für gleichberechtigte Wahlzettel ausschöpfen.“