In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (6. Mai 2021) gegen 1:35 Uhr wurde eine junge Frau auf offener Straße in der Gartenfeldstraße in Wiesbaden von einem unbekannten Mann verfolgt und sexuell belästigt.

Die Frau konnte fliehen, sah den Mann aber kurze darauf wieder

Die 20-Jährige lief aus Richtung Hauptbahnhof kommend an der dortigen Tankstelle entlang und über die Gartenfeldstraße in Richtung Mainzer Straße. Auf ihrem Weg bemerkte sie plötzlich ein Mann, der sich ihr näherte und sie dann sexuell belästigte und anfasste. Er versuchte sie zu überreden, mit ihm in Richtung Schlachthof in Wiesbaden zu gehen.

Die Frau lief daraufhin schneller und konnte dem Mann ein Stück weit entkommen. Allerdings sag sie ihn auf Höhe eines Hotels in der Mainzer Straße wieder. Um weiteren Übergriffen zu entgehen, rannte die Frau davon.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen:

  • circa 25 Jahre alt
  • 1,70 – 1,75 Meter groß
  • kräftige Statur
  • rundliches Gesicht
  • osteuropäischer Akzent
  • südländisches Aussehen
  • beiges Jackett
  • Jeanshose

Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen

Während sie an der Tankstelle an der Mainzer Straße vorbei lief, hatte die Frau eine größere Personengruppe gesehen. Es könnte sich dabei um mögliche Zeugen handeln. Diese Personen sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Rufnummer 0611 – 3450 zu melden.