In der Nacht von Freitag auf Samstag (28. August 2021) gegen 0:40 Uhr wurde ein 16 Jahre alter Jugendlicher nahe des DLRG-Häuschens am Victor-Hugo-Ufer in Mainz ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Das Opfer wurde mit Messern bedroht

Der Jugendliche befand sich am Rheinufer, als er plötzlich von einer größeren Personengruppe umringt wurde. Zwei Personen bedrohten den Jugendlichen mit jeweils einem Messer, während mehrere Personen in die Taschen des Ofers griffen. Sie bekamen seine Apple AirPods zu fassen und nahmen diese ans sich. Anschließend ließen sie von dem jungen Mann ab und flüchteten in Richtung Bootshaus.

Personenbeschreibung des 1. Tatverdächtigen:

  • ca. 183 cm groß
  • ca. 17 Jahre
  • dickere Statur
  • dunkler Teint
  • schwarze/dunkelbraune, längere, zurück gegelte Haare mit Locke im Nacken
  • bekleidet mit einem schwarzen Hugo-Boss T-Shirt
  • weite, kurze, schwarze Turnhose
  • schwarze Schuhen
  • quer über die Brust getragene Fake-Gucci-Bauchtasche

Personenbeschreibung des 2. Tatverdächtigen:

  • etwas dünner als der erste Tatverdächtige
  • ca. 17 Jahre
  • hellere Hautfarbe
  • gleiche Frisur
  • trug eine schwarze, nach hinten getragene Baseball-Kappe
  • dunkelblaue, ärmellose Steppweste
  • blaue, weitere Jeans im Used-Look mit hellen bis weißen Stellen
  • Fake-Gucci-Tasche

Zeugen werden gebeten sich mit dem Gemeinsamen Sachgebiet Jugend unter der Rufnummer 06131 – 5861 042 in Verbindung zu setzen.