Am Sonntagabend (31. Oktober 2021) kam es gegen 19:00 Uhr zu einer Auseinandersetzung in der Straße „Am Krug“ und der Rommersheimer Straße in Wörrstadt. Ein Mann wurde dabei verletzt.


Rund 15 Jugendliche sorgten für Ärger

In der Straße am Krug feierten mehrere Anwohner zusammen mit ihren rund zehn Kindern im Alter von etwa 10 Jahren Halloween. Die Garage stand offen und es waren Süßigkeiten zum Mitnehmen ausgelegt. Gegen 19:00h kam eine Gruppe von rund 15 Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren an diese offene Garage.

Eine Person der Gruppe Jugendlicher betrat ohne Aufforderung oder Ankündigung das offenstehende Haus, eine weitere Person aus der Gruppe lief in die Garage. Die anderen Jugendlichen nahmen sich, wie die Polizei mitteilt, „unverschämt viele“ Süßigkeiten, die dort ausgelegt waren.

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Als ein Anwohner dies bemerkte, verwies er die Jugendlichen aus seinem Haus und von seinem Grundstück. Die Jugendlichen pöbelten kurzzeitig und warfen dann beim Verlassen des Grundstücks mehrere Fahrräder um. Anschließend liefen sie in Richtung der Rommersheimer Straße. Dort standen jedoch einige Kinder der feiernden Anwohner, sodass sich ein 52 Jahre alter Vater eines der Kinder auf den Weg zu den Kindern machte, um eine Auseinandersetzung mit den Jugendlichen zu verhindern.

Dies gelang jedoch nicht, denn es kam zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen dem Vater und der Gruppe Jugendlicher. Eine der Personen attackierte den Mann plötzlich und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, wobei vermutlich seine Nase gebrochen wurde. Im Anschluss daran ging der Angreifer gemeinsam mit seinen Bekannten in Richtung Rommersheim davon. Der Verletzte ging zu seinem Haus zurück.

Die Jugendlichen kamen nochmal zurück

Rund zehn Minuten später erschien die Gruppe erneut am Haus des 52-Jährigen. Alle von ihnen trugen zu diesem Zeitpunkt einen Mund-Nasen-Schutz, einige waren zudem noch mit kleinen Holzstöcken bewaffnet. Sie forderten den Verletzten auf, aus dem Haus zu kommen. Nachdem sie von dem Bewohner erfuhren, dass die Polizei bereits alarmiert war, flüchteten sie in Richtung Kreuznacher Straße. Bei ihrer Flucht warfen sie jedoch noch einen Stein auf ein dort geparktes Fahrzeug.

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wer kann Hinweise zu dieser Gruppe geben? Hinweise bitte telefonisch an die Polizei Worms unter der Rufnummer 06732 – 9112900