Gaming & Streaming | Jens Heinz Richard Knossalla dürfte vielen besser bekannt sein unter seinem Künstlernamen „Knossi“. Er ist ein deutscher Streamer, der bei YouTube mit 1,2 Millionen Abonnenten und Twitch mit 1,5 Millionen Abonnenten eine sehr große Community hat. Seit Jahren ist er auch als Moderator unterwegs, meist für Poker-Events. Seine Bekanntheit wächst stetig. In der Zwischenzeit wird sein Vermögen auf rund 2 Millionen Euro geschätzt. Der Streamer inszeniert sich selbst als „der einzig wahre König“ und trägt meist eine Krone auf dem Kopf. Er zeichnet sich durch seine extrovertierte und verrückte Art aus und bietet damit vielen Menschen auf diesem Weg eine gute Unterhaltung.


Über das Privatleben

Über das frühere Leben von Jens Heinz Richard Knossalla ist nicht sehr viel bekannt. Knossalla wurde am 07.07.1986 in Malsch geboren und wohnt in Baden-Baden. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Bürokaufmann.

Im Jahr 2013 heiratete er seine Ehefrau Tamara Knossalla. Im Jahr 2019 bekamen die beiden einen gemeinsamen Sohn namens Elia. Seit 2019 ist der Streamer und Moderator stolzer Vater eines kleinen Sohns namens Elia. Im Juli 2020 gab Knossi im Live-Stream gegenüber seinen Zuschauern die Trennung von seiner Frau bekannt, die zu diesem Zeitpunkt laut seinen Aussagen schon einige Monate zurücklag. Als Grund gab er an, seine Frau habe keine Gefühle mehr für ihn. In dem Stream teilte er aber auch mit, dass nichts spezielles vorgefallen sei und sich die beiden noch immer gut verstehen.

Karriere als Streamer

Knossi streamt mehrmals wöchentlich, meistens gegen 18:00 Uhr, auf seinem Twitch-Kanal namens TheRealKnossi. Durchschnittlich streamt er dort rund vier Stunden. Auf dem Kanal hat er mittlerweile mehr als 1,5 Millionen Follower und ist daher auch der Twitch-Streamer Nummer eins in Deutschland. Überwiegend streamt er Online-Pokerturniere, aber auch Slots und Just Chatting (Streamer sprechen mit ihrem Publikum und diese antworten im Chat) gehören zu den Kategorien, die er häufig streamt und dabei auch für seine Zuschauer kommentiert.

Vom 16. bis 19. Juli 2020 veranstaltete Knossi auf seinem Twitch-Kanal einen 72-stündigen Livestream, das „Angelcamp„. Das Event fand in der Nähe von Brandenburg an der Havel statt und wurde unterstützt von Sido, Manny Marc und Sascha Hellinger. Mit dabei waren auch Gäste wie Kool Savas, Frauenarzt, Andreas Bourani und Pietro Lombardi. Bereits am ersten Tag knackte Stream mit zeitweise rund 220.000 gleichzeitigen Zuschauern den deutschen Zuschauer-Rekord auf der Streaming-Plattform Twitch. Am dritten Tag konnte dieser Rekord sogar auf über 300.000 gleichzeitige Zuschauer ausgebaut werden.

Diesen Rekord brachen Knossi, Sido, Manny Marc und Sascha Hellinger bereits im Oktober 2020 mit dem Live-Stream „Horrorcamp„, das damals im Hotel Waldlust in Freudenstadt stattfand. Der Stream erreichte zeitweise 336.000 gleichzeitige Zuschauer.

Die Highlights aus seinen Live-Streams lädt Knossalla regelmäßig auf seinem YouTube-Kanal hoch. Auch ansonsten bietet er den 1,2 Millionen Abonnenten und Zuschauern auf YouTube viel Abwechslung und teilweise Einblicke in sein Leben wie beispielsweise bei einer Room-Tour durch sein Haus oder nicht ganz alltäglichen Erlebnissen. Nicht selten ist auch seine Mutter in den Videos mit dabei. In der Vergangenheit interviewte Knossi auf seinem Kanal auch Gäste wie Sido oder Pietro Lombardi.



Karrieren in anderen Bereichen

Knossalla moderierte regelmäßig für PokerToday von verschiedenen Pokerturnierserien. Für PokerStars berichtete er live vom Main Event der European Poker Tour sowie vom PokerStars Caribbean Adventure. Seit dem Jahr 2017 ist er außerdem als Moderator der Show “Pokerstars.de Late Night Show” im Fernsehen auf dem Sender Sport1 zu sehen. Außerdem moderierte er im November 2020 die vierte Folge der von Stefan Raab produzierten Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“ auf TVNOW.

Da Knossalla viel zum Thema Poker und Glücksspiele macht, betreibt er in der Zwischenzeit auch seine eigene Webseite „Knossikasino.de“. Dort bietet er über 200 digitale Casino-Spiele ohne Einsatz von Echtgeld an.

Durch seine Bekanntheit und seine sehr extrovertierte Art, ist Knossi auch als Entertainer auf Partys ein gern gesehener Gast und gebuchter Entertainer. Auf der Live-Bühne unterhält er das Publikum genauso erfolgreich wie vor der Kamera in seinen Live-Streams.

Knossalla hat im Januar 2020 sein erstes Lied rausgebracht. Passend zu seinem eigenen Getränk „Alge“, das er auf den Markt gebracht hat, veröffentlichte er das gleichnamige Lied. Der Song stieg auf Platz 50 der deutschen Singlecharts ein, das Musikvideo erreichte auf YouTube mehr als 9 Millionen Aufrufe. Im Juni folgte dann der Song „Katsching“, den er mit den Atzen aufnahm. Das Lied „Bücher“ veröffentlichte er im Oktober 2020. Das Lied „Keine Angst (Horrorcamp Song)“ veröffentlichte er gemeinsam mit Sido, Manny Marc und Sascha Hellinger anlässlich des Live-Stream Events „Horrorcamp“ im Oktober 2020. Auch für den Song „Heiligenschein“ arbeitete er mit Sido, Manny Marc und Sascha Hellinger zusammen.

Knossalla spielte außerdem in der deutschen Filmkomödie „Kartoffelsalat 3 – Das Musical“ aus dem Jahr 2020 mit. In dem Kinofilm, in dem es um die Rettung einer Schule vor der Schließung geht, übernahm Knossalla die Rolle von Herr Hackenarth.

Am 18. Oktober 2020 erschien das erste Buch des Streamers Knossi auf den Markt: „Knossi – König des Internets: Über meinen Aufstieg und Erfolg als Streamer“. Das Buch in dem es um sein Leben und seinen Werdegang als Streamer geht, erreichte Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.

Social Media

Neben den oben genannten Plattformen ist Jens Knossalla alias „Knossi“ auch auf anderen Social Media Plattformen vertreten:

  • Instagram: Auf Instagram ist Knossi ebenfalls sehr aktiv. Besonders die Instagram-Stories nutzt er, um seine Fans über seinen Tag zu informieren oder mit ihnen in Kontakt zu treten. Rund 1,3 Abonnenten Knossi mit dem Account.
  • Facebook: Die Facebook Seite von Jens Knossalla hat fast 24.000 Abonnenten. Überwiegend sind dort die gleichen Beitrage zu finden, wie auch auf seinem Instagram-Account.
  • Twitter: Auf Twitter hat Knossi rund 122.000 Follower. Den Kurznachrichtendienst nutzt er überwiegend für Ankündigungen oder auch kurze Mitteilungen an seine Fans.
  • TikTok: Mit über 665.000 Followern ist Knossi auch bei TikTok vertreten. Dort zu finden sind überwiegend Ausschnitte aus seinem YouTube-Kanal oder aber auch aus seinen Instagram-Stories.


Der Weg zur Bekanntheit

Seinen ersten Auftritt im Fernsehen hatte Knossi im Jahr 2008 auf ProSieben. Hier nahm er an der Spielshow „WipeOut – Heul nicht, lauf!“ teil. Es folgten kleinere Auftritte in Soaps wie „Richter Alexander Hold“, „Richterin Barbara Salesch“, „Lenßen & Partner“, „K11 – Kommissare im Einsatz“ oder auch bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Im Jahr 2010 konnte man Knossalla bei dem Fernsehsender RTL II im Format „Der Kreuzfahrtkönig“ sehen.

Nur ein Jahr später, 2011, nahm er an der Gameshow „17 Meter“ teil, die von Joko & Klaas moderiert wurde. Im gleichen Jahr gewann er das Finale der Show “PokerStars sucht das PokerAss” und erhielt dadurch große Aufmerksamkeit.

2012 konnte man ihn wieder im TV entdecken bei der Pseudo-Doku-Soap „Mieten, Kaufen, Wohnen“ auf Vox. Ab 2012 hatte Knossalla im Fachmagazin Pokerblatt auch eine eigene Kolumne namens „Der Knaller von Knossalla“

Im Jahr 2013 nahm er erneut an der Show “PokerStars sucht das PokerAss” teil und gewann auch dieses Mal. Ein weiterer bedeutender Erfolg war seine Platzierung beim Live-Pokerturnier “World Series of Poker” in Las Vegas im Jahr 2013. Dort belegte er den 240. Platz von insgesamt 6.352 Teilnehmer. Ab diesem Zeitpunkt begann Knossalla mit Online-Pokerturnieren, in welche er durch seine YouTube-Videos und seine Twitch-Livestreams Einblick gewährte. Dort erzielt er regelmäßig hohe Gewinne und präsentiert diese auf seinen Plattformen.

Das Einkommen und Vermögen

Das geschätzte Vermögen von Knossi beträgt rund 2 Millionen Euro. Das Vermögen von Jens Knossalla kann nur geschätzt werden, denn Angaben dazu hat er selbst nicht gemacht.

Seine Einnahmen werden auf rund 200.000 Euro pro Jahr geschätzt. Da er sehr aktiv auf YouTube und Twitch ist, kann man davon ausgehen, dass ein Großteil seiner Einnahmen über diese Plattformen generiert werden. Dazu gehören beispielsweise Werbeeinnahmen von YouTube, Einnahmen von Twitch durch Spenden und Abonnenten sowie Einnahmen von Merchandise-Artikeln. Auch bezahlte Kooperationen wie Sponsoring oder Produktplatzierungen tragen zu seinem Vermögen bei. Ein Teil seiner Einnahmen dürfte aber auch aus der Teilnahme an Poker-Turnieren, der Veröffentlichung der Songs und dem Verkauf seines Buches stammen.