Das einzigartige Datum liest sich von vorne und hinten gleich. Es ist einer von insgesamt 29 Palindrom-Tagen in diesem Jahrhundert. Ein beliebter Tag zum Heiraten. Am Dienstagvormittag (22. Februar 2022) trafen die ersten Hochzeitspaare im Standesamt am Schlossplatz in der Wiesbadener Innenstadt ein. BYC-News war vor Ort und sprach mit zwei Hochzeitspaaren.


Datum mit besonderer Bedeutung

Die beiden Paare, die vormittags im Wiesbadener Standesamt „Ja, ich will“ gesagt haben, hatten unterschiedliche Hintergründe an diesem Tag zu heiraten.

Für das Ehepaar aus Biebrich haben „Schnapszahlen“ eine besondere Bedeutung in der Familie. Aus diesem Grund hat sich das Brautpaar diesen Tag ausgesucht. Familienangehörige und Freunde empfingen das frisch vermählte Paar am Marktbrunnen vor dem Standesamt mit vielen Luftballons, die sie anschließend, mit den besten Wünschen für die Ehe, in den Himmel fliegen ließen. Anschließend fuhr die Hochzeitsgesellschaft zurück nach Biebrich, um dort den besonderen Tag zu feiern.

Welcher Tag ist im Standesamt verfügbar?

Diese Frage stellte sich das zweite Paar vor ein paar Wochen im Standesamt Wiesbaden. Unter einer Auswahl mehrerer Daten haben sie sich für diesen Tag entschieden, der allen Beteiligten zeitlich und vom besonderen Datum her am besten passte. Nach der Trauung feierten sie ihren Hochzeitstag mit der Familie und Freunden.

Besondere Trauorte im Stadtgebiet

Das Standesamt im Gebäude des alten Rathauses ist nur eine von vielen möglichen Orten, um die Ehe zu schließen. Neben den Standesämtern in den Ortsverwaltungen Biebrich, Bierstadt, Auringen, Breckenheim, Delkenheim, Dotzheim, Kastel/Kostheim, Naurod und Nordenstadt, gibt es besondere Trauorte im Stadtgebiet. Beispielsweise im Kurhaus, im Schloss Biebrich, Schloss Freudenberg, Domäne Mechtildshausen und im Hochzeitswagen der Nerobergbahn. Das sind bei weitem nicht alle Lokationen, in denen geheiratet werden kann.